Bereits 30 Nationen haben ihre Meldungen für die 36. Kanu-Weltmeisterschaften in Duisburg abgegeben. Organisationsleiter Otto Schulte nach einer ersten Bilanz: „Alle großen Kanu-Nationen haben ihren Start bei uns in Duisburg bereits angekündigt.“ Dazu gehören Deutschland, Ungarn, Russland, Tschechien oder die USA. Auch China hat unmittelbar nach Beginn der Meldefrist seine Teilnahme an den Titelkämpfen vom 8. bis zum 12. August 2007 auf der Regattabahn im Duisburger Sportpark Wedau avisiert.

KANU: Bereits 30 Nationen für Duisburg gemeldet

„Größte WM aller Zeiten“

11. April 2007, 21:55 Uhr

Bereits 30 Nationen haben ihre Meldungen für die 36. Kanu-Weltmeisterschaften in Duisburg abgegeben. Organisationsleiter Otto Schulte nach einer ersten Bilanz: „Alle großen Kanu-Nationen haben ihren Start bei uns in Duisburg bereits angekündigt.“ Dazu gehören Deutschland, Ungarn, Russland, Tschechien oder die USA. Auch China hat unmittelbar nach Beginn der Meldefrist seine Teilnahme an den Titelkämpfen vom 8. bis zum 12. August 2007 auf der Regattabahn im Duisburger Sportpark Wedau avisiert.

Von den weniger bekannten Nationen liegt beispielsweise die Meldung von Vietnam vor.

Zum Teil haben die internationalen Verbände bereits ihre exakten Starterzahlen angekündigt. Derzeit liegt das Meldeergebnis bei über 750 Teilnehmern, darin eingerechnet Offizielle, Trainer und Betreuer. Allein Ungarn hat angekündigt, mit 65 Teilnehmern nach Duisburg kommen zu wollen. Vietnam schickt eine Delegation von fünf Teilnehmern.

Die Organisatoren gehen von über 90 Nationen aus, die in Duisburg um die Medaillen, aber auch die Olympia-Qualifikation kämpfen werden. Schulte, Präsident des Duisburger Kanu-Regattavereins, geht von mehr als 1.200 akkreditierten Personen aus. Meldungen können die Nationen noch bis zum Juni abgegeben. Schulte erwartet die größte Kanu-Weltmeisterschaft aller Zeiten.

Autor:

Kommentieren