Der portugiesische Nationalspieler Paulo Ferreira wechselt zur kommenden Saison zum FC Chelsea und folgt damit seinem ehemaligen Trainer Jose Mourinho. Der englische Premier-League-Klub überweist 20 Millionen an Porto.

Portugiese Ferreira wechselt nach Chelsea

tw
22. Juni 2004, 18:33 Uhr

Der portugiesische Nationalspieler Paulo Ferreira wechselt zur kommenden Saison zum FC Chelsea und folgt damit seinem ehemaligen Trainer Jose Mourinho. Der englische Premier-League-Klub überweist 20 Millionen an Porto.

Der FC Chelsea ist weiter im Kaufrausch. Nun hat der englische Spitzenklub auch den portugiesischen Nationalspieler Paulo Ferreira vom Champions-League-Sieger FC Porto verpflichtet. Ferreira folgt damit seinem Trainer Jose Mourinho und wechselt zum englischen Vizemeister FC Chelsea. Der Premier-League-Klub im Besitz des russischen Öl-Milliardärs Roman Abramowitsch zahlt eine Ablösesumme in Höhe von 20 Millionen Euro für den 25 Jahre alten Verteidiger.

Bereits in der vergangenen Woche hatte Portos Spielmacher Deco seinen Wechsel von Porto nach England als "nahezu perfekt" vermeldet.

Autor: tw

Kommentieren