Das Halbfinale im Daviscup ist komplett: Rekordgewinner USA trifft auf Schweden und Titelverteidiger Russland bekommt es mit der Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) zu tun. Der 32-malige Champion USA lag in Winston-Salem gegen Spanien bereits nach dem Doppel uneinholbar mit 3:0 in Front. Die Schweden setzten sich 4:1 gegen Argentinien durch. Nachdem Jonas Björkman in zwei Sätzen gegen Sebastien Prieto das 4:0 besorgt hatte, musste Robert Lindstedt beim 5:7 (7:9), 4:6 gegen Juan Martin del Potro die einzige Niederlage für die Gastgeber in Göteborg hinnehmen.

USA, Russland und Schweden folgen Haas und Co.

Deutschland nun nach Russland

bbi1
08. April 2007, 20:23 Uhr

Das Halbfinale im Daviscup ist komplett: Rekordgewinner USA trifft auf Schweden und Titelverteidiger Russland bekommt es mit der Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB) zu tun. Der 32-malige Champion USA lag in Winston-Salem gegen Spanien bereits nach dem Doppel uneinholbar mit 3:0 in Front. Die Schweden setzten sich 4:1 gegen Argentinien durch. Nachdem Jonas Björkman in zwei Sätzen gegen Sebastien Prieto das 4:0 besorgt hatte, musste Robert Lindstedt beim 5:7 (7:9), 4:6 gegen Juan Martin del Potro die einzige Niederlage für die Gastgeber in Göteborg hinnehmen.

Jeweils mit 3:2 gewannen nach 3:0-Führung die deutsche Mannschaft sowie Titelverteidiger Russland ihre Partien. Für die Russen machte der frühere Weltranglistenerste Marat Safin mit einem 7:6 (7:3), 6:3, 6:2-Erfolg über Paul-Henri Mathieu den entscheidenden Punkt. Drei der vier Partien zuvor waren über fünf Sätze gegangen.

Den entscheidenden Punkt für die USA markierten die Brüder Bob und Mike Bryan. Die Australian-Open-Sieger setzten sich mit 7:5, 6:3, 3:6, 7:6 (7:5) gegen Fernando Verdasco/Feliciano Lopez durch.

Zum Auftakt hatten Andy Roddick und James Blake ihre Auftakteinzel in der Neuauflage des damals von Spanien gewonnenen Finalduells von 2004 gewonnen. Blake siegte 6:4, 6:3, 6:4 gegen Tommy Robredo, danach setzte sich Roddick 7:6 (7:5), 6:1, 6:4 gegen Fernando Verdasco durch. Den letzten Daviscup-Triumph hatte die USA 1995 gefeiert.

Autor: bbi1

Kommentieren