Bezirksliga 12: 4. Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Spitzenreiter Schermbeck muss sich beweisen

01. September 2006, 22:06 Uhr

Vierter Spieltag in der Fußball-Bezirksliga Westfalen 12. Während sich an der Tabellenspitze der SV Schermbeck II an der Tabellenspitze mit drei Siegen aus drei Spielen gemütlich eingerichtet hat, haben dahinter langsam die beiden heißesten Meisterschaftskandidaten Preußen Hochlarmark und SV Dorsten-Hardt Stellung bezogen. Vor allem die Hochlarmarker standen nach nur zwei Unentschieden aus den ersten beiden Spielen mächtig unter Druck und schafften mit dem jüngsten 3:0-Erfolg gegen Aufsteiger Viktoria Resse den ersehnten Befreiungsschlag.

Somit stehen am vierten Spieltag natürlich vor allem die vermeintlichen Spitzenteams aus Schermbeck, Dorsten-Hardt und Preußen Hochlarmark unter besondere Beobachtung.
Der SV Schermbeck II muss die Tabellenführung gegen Eintracht Datteln vor allem spielerisch rechtfertigen. Der glückliche 2:1-Erfolg gegen den FC/JS Hillerheide war den Ansprüchen eines Aufstiegsaspiranten noch nicht würdig.

Die Verfolger haben jedoch ein nicht eben leichtes Programm zu absolvieren:
Der drittplatzierte SV Dorsten-Hardt trifft am Sonntag auf den defensivstarken Aufsteiger Borussia Ahsen und darf sich auf ein echtes Geduldsspiel einrichten.
Der 1. FC Preußen Hochlarmark muss sich beim Reserveteam des Oberligisten VfB Hüls der ersten echten Bewährungsprobe unterziehen. TSV Marl-Hüls tritt auswärts beim Aufsteiger Viktoria Resse an.

Autor:

Kommentieren