Dem FC St. Pauli ist der Sprung auf einen Aufstiegsplatz in der Regionalliga Nord nicht gelungen - und ausgerechnet Lokalrivale Hamburger SV ist Schuld. Durch das 0:0 vor 24.000 Zuschauern bei der zweiten Mannschaft des HSV verpassten die Paulianer mit 42 Punkten den Sprung auf Rang drei und liegen als Siebter zwei Punkte hinter dem Aufstiegsrang. Der HSV, der nicht aufsteigen darf, zog dagegen mit 46 Zählern mit Tabellenführer VfL Osnabrück gleich.

St. Pauli kommt nicht am HSV vorbei

Kiel mit Dreier in Berlin

sewo1
04. April 2007, 22:44 Uhr

Dem FC St. Pauli ist der Sprung auf einen Aufstiegsplatz in der Regionalliga Nord nicht gelungen - und ausgerechnet Lokalrivale Hamburger SV ist Schuld. Durch das 0:0 vor 24.000 Zuschauern bei der zweiten Mannschaft des HSV verpassten die Paulianer mit 42 Punkten den Sprung auf Rang drei und liegen als Siebter zwei Punkte hinter dem Aufstiegsrang. Der HSV, der nicht aufsteigen darf, zog dagegen mit 46 Zählern mit Tabellenführer VfL Osnabrück gleich.

In einer Nachholpartie vom 27. Spieltag erhielten die Aufstiegs-Hoffnungen des 1. FC Union Berlin durch die 0:2 (0:0)-Heimniederlage gegen Holstein Kiel einen herben Dämpfer. Dmitrijus Guscinas (62.) und Holger Hasse (82.) trafen vor 6.163 Zuschauern für die Gäste, die damit ihren Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf sieben Punkte vergrößerten. Die Berliner belegen weiter Rang elf mit vier Zählern Rückstand auf einen Aufstiegsplatz.

Autor: sewo1

Kommentieren