Die C-Junioren von Borussia Dortmund und dem VfL Bochum messen sich vom 6. bis zum 8. April in Berlin beim Deutschlandfinale des Nike Premier Cup 2007, dem weltweit größten Fußballturnier für C-Jugend-Mannschaften, mit den besten Teams aus Deutschland. Neben Gastgeber und Titelverteidiger Hertha BSC spielen die Nachwuchskicker verschiedener Bundesligisten sowie starke Qualifikanten am Osterwochenende auf dem Trainingsgelände von Hertha BSC Berlin den Deutschlandsieger aus. Dieser ist automatisch für das Weltfinale 2007, welches vom 23. bis 28. Juli in Kuala Lumpur/Malaysia ausgetragen wird, qualifiziert.

Nike Premier Cup 2007

Deutschlandfinale am Osterwochenende in Berlin

03. April 2007, 22:32 Uhr

Die C-Junioren von Borussia Dortmund und dem VfL Bochum messen sich vom 6. bis zum 8. April in Berlin beim Deutschlandfinale des Nike Premier Cup 2007, dem weltweit größten Fußballturnier für C-Jugend-Mannschaften, mit den besten Teams aus Deutschland. Neben Gastgeber und Titelverteidiger Hertha BSC spielen die Nachwuchskicker verschiedener Bundesligisten sowie starke Qualifikanten am Osterwochenende auf dem Trainingsgelände von Hertha BSC Berlin den Deutschlandsieger aus. Dieser ist automatisch für das Weltfinale 2007, welches vom 23. bis 28. Juli in Kuala Lumpur/Malaysia ausgetragen wird, qualifiziert.

Das Teilnehmerfeld ist dieses Mal so hochkarätig besetzt wie noch nie. Beim Deutschlandfinale werden folgende Mannschaften um den Titel kämpfen: Gastgeber und Titelverteidiger Hertha BSC, Werder Bremen, VfL Wolfsburg, Hannover 96, Borussia Dortmund, VfL Bochum, Borussia Mönchengladbach, Alemannia Aachen, TSV 1860 München, 1.FC Kaiserslautern, SC Freiburg, 1. FC Saarbrücken, 1. FC Gera 03, FC Carl Zeiss Jena, SV Eichede und SC Weyhe.[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/001/537-1554_preview.jpeg Ihm gelang der Sprung in den Profifußball: Barcelonas Xavi. (Foto: firo)[/imgbox]

Die letztgenannten fünf Vereine haben sich über ein gesondertes Ranking, welches durch einen Punkte/Torekoeffizienten die stärksten Teams aus den 44 höchsten, regionalen Spielklassen ermittelt, qualifiziert. In Zukunft werden alle Teilnehmer des Deutschlandfinales nach ihren Platzierungen in diesem Ranking eingeladen.

Zum Auftakt werden am Freitagabend die vier Gruppen ausgelost. Das Turnier startet mit den Vorrundenpartien am Samstagmorgen ab 9 Uhr. Am Sonntag werden ebenfalls ab 9 Uhr die finalen Gruppenspiele, die Viertel- und Halbfinals sowie als Krönung das Finale um 15 Uhr ausgespielt. Für beide Turniertage haben sich einige Berliner Spieler bereits angesagt, um sich die Stars von morgen anzusehen, wenn diese um den Einzug ins Weltfinale des Nike Premier Cup 2007 kämpfen. Als Schirmherr des Deutschlandfinales fungiert Michael Preetz, Leiter der Lizenzspielerabteilung und Rekordtorschütze für Hertha BSC.

Eine besondere Verbindung zu dem Deutschlandfinale des Nike Premier Cup hat auch Hertha-Trainer Falko Götz. Als damaliger Jugendtrainer der Hertha machte er 2001 beim Weltfinale in Berlin zusammen mit dem türkischen Superstar Hakan Sükür ein Show-Training für Hunderte von begeisterten Jugendlichen und war aufmerksamer Beobachter der Spiele. Falko Götz: „Der Nike Premier Cup ist ein Turnier auf höchstem Niveau. Das Erlebnis sich in diesem Alter mit den Jahrgangsbesten während eines solchen Turniers zu messen, kann für einen richtigen Schub sorgen. Das Weltfinale in Kuala Lumpur sollte zusätzlich Motivation sein, es früheren Teilnehmern wie Xavi vom FC Barcelona gleichzutun.“

1993 noch mit 624 Teams als europäisches Turnier gestartet, fördert der Nike Premier Cup heute als weltgrößtes Fußballturnier für Vereinsmannschaften brillanten Jugendfußball weltweit. Mehr als 100.000 Spieler in über 8.000 Teams aus 44 Ländern und sechs Kontinenten nahmen in diesem Jahr teil, davon kämpfen noch weltweit einige Hundert Mannschaften um den Einzug in das Weltfinale.

Der Nike Premier Cup soll jungen Spielern auf der ganzen Welt die Chance bieten, sich mit den besten Nachwuchsspielern der Welt zu messen und ihnen den Weg in eine Profi-Laufbahn ebnen. Beste Beispiele hierfür sind Spieler wie Xavi vom FC Barcelona oder der aktuelle Hertha-Spieler Kevin-Prince Boateng, für die der Nike Premier Cup zum Beginn ihrer Karriere wurde.

Welch große sportliche Bedeutung der Nike Premier Cup besitzt, macht auch ein Blick auf die Teilnehmerlisten der letzten Jahre deutlich. Vereine wie der FC Barcelona, Real Madrid, FC Porto, AS Rom, Inter Mailand, Corinthians Sao Paolo und River Plate Buenos Aires meldeten ihre hoffnungsvollen Nachwuchsspieler zu diesem C-Jugend-Turnier an. Am Osterwochenende 2007 wird für einen der deutschen Teilnehmer der Traum vom Einzug ins Weltfinale wahr werden.

Die Siegermannschaft fliegt im Juli für eine Woche nach Kuala Lumpur. Neben der sportlichen Herausforderung des Weltfinales bietet sich dort dann auch die Möglichkeit, die Top-Stars des Fußballs hautnah zu erleben. Das Team von Manchester United mit Cristiano Ronaldo, Rio Ferdinand und Wayne Rooney macht in dieser Zeit im Rahmen der Asienreise dort Station. Dort warten auf den Sieger namhafte Teams von sechs Kontinenten, u.a. auch das Nachwuchsteam von Manchester United.

Autor:

Kommentieren