Bei der EM in Belgrad haben der Weltranglistenvierte Timo Böll (Gönnern) und Christian Süß (Düsseldorf) das Doppel-Finale für sich entschieden und die zweite Goldmedaille für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) geholt. Die WM-Zweiten setzten sich gegen die polnisch-kroatische Kombination Lucjan Blaszczyk/Tan Ruiwu mit 4:1 (8:11, 11:9, 11:4, 11:7, 12:10) durch und feierten damit ihren ersten gemeinsamen Titel bei internationalen Meisterschaften nach EM-Bronze 2005 in Aarhus sowie WM-Silber wenige Wochen später in Schanghai.

Tischtennis-Stars Boll/Süß holen EM-Titel

Dritter Doppelerfolg für deutsche Spieler

pst1
01. April 2007, 16:02 Uhr

Bei der EM in Belgrad haben der Weltranglistenvierte Timo Böll (Gönnern) und Christian Süß (Düsseldorf) das Doppel-Finale für sich entschieden und die zweite Goldmedaille für den Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) geholt. Die WM-Zweiten setzten sich gegen die polnisch-kroatische Kombination Lucjan Blaszczyk/Tan Ruiwu mit 4:1 (8:11, 11:9, 11:4, 11:7, 12:10) durch und feierten damit ihren ersten gemeinsamen Titel bei internationalen Meisterschaften nach EM-Bronze 2005 in Aarhus sowie WM-Silber wenige Wochen später in Schanghai.

Durch den zweiten Erfolg von Boll/Süß nach dem Gewinn des Mannschafts-Titels bei den Männern hat der DTTB den Sieg in der Nationenwertung sicher.

Im Doppel-Wettbewerb bedeutete der Sieg von Boll/Süß den dritten Erfolg für deutsche Spieler in der 49-jährigen EM-Geschichte. Die erste Goldmedaille in dieser Konkurrenz hatte 1998 Ex-Weltmeister Jörg Roßkopf mit Samsonow geholt, ehe Boll vier Jahre später mit Zoltan Fejer-Konnerth auf dem obersten Podest stand.

Autor: pst1

Kommentieren