Marco Kurz hat einen gelungenen Einstand als Coach bei Fußball-Zweitligist 1860 München gefeiert. Der 37 Jahre alte Nachfolger von Walter Schachner gewann mit den `Löwen´ in seinem ersten Spiel als Profi-Coach bei Rot-Weiß Essen mit 2:0 (0:0) und stoppte den Negativtrend mit sechs Niederlagen aus neun Spielen in der Rückrunde. Essen wurde zwei Wochen nach dem 3:1-Sieg bei Tabellenführer Karlsruher SC auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Rot-Weiß Essen - 1860 München 0:2

RWE vergibt den Big Point Richtung Nichtabstiegsplatz

01. April 2007, 16:00 Uhr

Marco Kurz hat einen gelungenen Einstand als Coach bei Fußball-Zweitligist 1860 München gefeiert. Der 37 Jahre alte Nachfolger von Walter Schachner gewann mit den `Löwen´ in seinem ersten Spiel als Profi-Coach bei Rot-Weiß Essen mit 2:0 (0:0) und stoppte den Negativtrend mit sechs Niederlagen aus neun Spielen in der Rückrunde. Essen wurde zwei Wochen nach dem 3:1-Sieg bei Tabellenführer Karlsruher SC auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.

Bereits mit einem Punktgewinn hätte der Altmeister die Abstiegsplätze erstmals seit dem 11. Spieltag wieder verlassen können, doch stattdessen schwebt man nun weiterhin in größter Abstiegsnot. Vor 13.000 Zuschauern sorgte ein Doppelschlag der Gäste für die Entscheidung. Bei beiden Treffern sah die Essener Hintermannschaft schlecht aus.

Erst staubte US-Stürmer Josh Wolff (46.) nach sehenswerter Vorarbeit von Patrick Milchraum aus kurzer Distanz ab, Essens Martin Hysky kam zu spät. Fünf Minuten später war Berkant Göktan nach schöner Einzelleistung über die rechte Seite zur Stelle und traf per Drehschuss zum 2:0, abermals gegen den indisponierten Hysky, vorausgegangen war ein leichter Ballverlust von Ferhat Kiskanc. Die Gastgeber zeigten nach gutem Beginn lange Zeit eine schwache Vorstellung und ließen den nötigen Biss vermissen. Erst nach dem Rückstand schaltete die Elf von Trainer Lorenz-Günther Köstner den Vorwärtsgang ein. Mit dem Ex-Herthaner Solomon Okoronkwo kam Mitte der zweiten Halbzeit ein zusätzlicher Stürmer ins Team.

Autor:

Kommentieren