Die SpVgg Greuther Fürth ist in der 2. Fußball-Bundesliga auf einen Aufstiegsplatz geklettert. Die Franken setzten sich bei den abstiegsgefährdeten Offenbacher Kickers mit 2:1 (1:1) durch und verbesserten sich zumindest bis Montagabend auf den dritten Rang. Die frühe Führung durch Thomas Kleine (7.) glich der Offenbacher Niko Bungert (35.) noch vor der Halbzeit aus. Das Fürther Siegtor erzielte Martin Lanig in der 87. Minute.

Kickers Offenbach - SpVgg Greuther Fürth 1:2

Fürth klettert auf Platz drei

01. April 2007, 15:56 Uhr

Die SpVgg Greuther Fürth ist in der 2. Fußball-Bundesliga auf einen Aufstiegsplatz geklettert. Die Franken setzten sich bei den abstiegsgefährdeten Offenbacher Kickers mit 2:1 (1:1) durch und verbesserten sich zumindest bis Montagabend auf den dritten Rang. Die frühe Führung durch Thomas Kleine (7.) glich der Offenbacher Niko Bungert (35.) noch vor der Halbzeit aus. Das Fürther Siegtor erzielte Martin Lanig in der 87. Minute.

Offenbach kassierte die sechste Niederlage in den vergangenen acht Spielen und wartet bereits seit dem 28. Januar 2007 (2:1 gegen 1860 München) auf einen Dreier. Der ersatzgeschwächte OFC, der auf fünf Stammspieler verzichten musste, hatte sich fünf Tage in einem Trainingslager in Hennef auf die Endphase der Saison vorbereitet. Doch vor 9917 Zuschauern am Bieberer Berg erwischte Fürths Abwehrspieler Kleine die Gastgeber mit seinem Führungstreffer nach Vorarbeit von Stürmer Cidimar Rodrigues da Silva eiskalt. Auch in der Folge erwiesen sich die technisch versierten Fürther als dominierende Mannschaft, waren aber vor dem gegnerischen Tor wenig effektiv.

Das wurde bestraft, als Offenbachs Verteidiger Bungert einen Freistoß von Thorsten Judt zum Ausgleich einköpfte. Nach dem Wechsel forcierte das Team von Trainer Wolfgang Frank den Druck, doch Angreifer Suat Türker vergab völlig freistehend die Führung (52.).

Autor:

Kommentieren