Landesliga Westfalen 2: 4. Spieltag, Vorschau & Expertentipp

Hasper SV greift nach Tabellenspitze

Aaron Knopp
01. September 2006, 20:14 Uhr

Drei Spieltage, drei Klubs, drei unterschiedliche Ausgangslagen: Für den Hasper SV geht der Blick nach oben, während der Absteiger SSV Hagen noch nicht ganz in der Laiga angekommen ist und die Spvg Hagen nicht nach unten abrutschen will.

Nach drei absolvierten Spieltagen in der Landesliga Westfalen 2 steht der Hasper SV in der Tabelle ganz oben. Allein das bessere Torverhältnis des SV 04 Attendorn hindert die Hagener daran, sich Spitzenreiter nennen zu dürfen. Aber was nicht ist, kann bereits am Sonntag werden. Dazu gilt es für den HSV, auswärts beim VSV Wenden 1930 zu bestehen. Nach zwei Auftaktpleiten konnten die Wendener am letzten Spieltag bei TuS Plettenberg zumindest den ersten Punkt ergattern. Dennoch ist die Favoritenrolle klar vergeben: der HSV spielt auf Sieg.
Weniger rosig sieht die aktuelle Situation beim Stadtnachbarn SSV Hagen aus. Der Verbandsliga-Absteiger ist recht durchwachsen in die Liga gestartet. Zumindest gelang mit dem 3:0 gegen Schlusslicht SC Plettenberg am vergangenen Wochenende der erste Saisonsieg. Beim FSV Werdohl gilt es also den positiven Trend zu untermauern. Der Gastgeber ist in den beiden Heimspielen der aktuellen Spielzeit jedoch noch ungeschlagen, besiegte u.a. Rot-Weiß Lüdenscheid mit 4:1. Dem SSV Hagen steht also eine echte Nagelprobe ins Haus.
Die Spielvereinigung Hagen gastiert zeitgleich beim Liga-Schlusslicht SC Plettenberg. Die Sauerländer fingen sich jüngst beim SSV Hagen eine 3:0-Abfuhr ein und stehen mit Null Punkten am Tabellenende. Eine gute Gelegenheit also für die Spielvereinigung, sich etwa Luft nach unten zu verschaffen.

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren