Am 30. Spieltag der italienischen Serie A steht die Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten AS Rom und dem Tabellenfünften AC Mailand (heute, 20.30 Uhr) im Mittelpunkt des Interesses. Während die Gastgeber bereits 18 Punkte Rückstand auf den immer noch ungeschlagenen Tabellenführer Inter Mailand haben, liegen die Gäste aus dem Norden vor dem Spieltag vier Punkte hinter einem Champions League-Qualifikationsplatz.

AS Rom will gegen AC Mailand Platz zwei festigen

Nesta vor Comeback

bbi1
31. März 2007, 09:13 Uhr

Am 30. Spieltag der italienischen Serie A steht die Begegnung zwischen dem Tabellenzweiten AS Rom und dem Tabellenfünften AC Mailand (heute, 20.30 Uhr) im Mittelpunkt des Interesses. Während die Gastgeber bereits 18 Punkte Rückstand auf den immer noch ungeschlagenen Tabellenführer Inter Mailand haben, liegen die Gäste aus dem Norden vor dem Spieltag vier Punkte hinter einem Champions League-Qualifikationsplatz.

Sowohl der AS Rom als auch der AC Mailand haben in der kommenden Woche wichtige Champions-League-Duelle vor der Brust. Rom trifft im Viertelfinal-Hinspiel auf Manchester United, Mailand bekommt es mit dem FC Bayern München zu tun. Trotz der wichtigen Aufgabe konzentrieren sich beide Teams zunächst auf das Spitzenspiel der Serie A. "Roma gegen Milan wird nie ein normales Duell sein. Erst recht nicht, weil wir Platz zwei sichern wollen und Milan um Rang vier kämpft", stellt Roms Idol Francesco Totti vor der Begegnung klar. Das Hinspiel entschieden die Römer durch zwei Tore von Totti mit 2:1 für sich.

Auch für Roms Trainer Luciano Spalletti wird die Begegnung gegen die "Rossoneri" etwas ganz besonderes. Der 48-Jährige sitzt zum 100. Mal als Trainer auf der Bank des Hauptstadtklubs. Bei den Gästen könnte Nationalspieler Alessandro Nesta nach viermonatiger Verletzungspause erstmals wieder eingreifen. Verzichten müssen die Norditaliener auf den gesperrten Daniele Bonera und den angeschlagenen Paolo Maldini (Knieprobleme).

Im Kampf um die Champions-League-Qualifikation müssen die derzeit aussichtsreichsten Kandidaten auswärts antreten. US Palermo (4.) reist am Sonntag (15.00 Uhr) zum FC Turin (12.), Lazio Rom (3.) muss Sonntagabend (20.30 Uhr) bei Udinese Calcio (9.) antreten. Die Auswärtstabelle sieht Lazio Rom hinter Inter Mailand derzeit als beste Gastmannschaft der Liga. In 14 Spielen gingen die Hellblauen siebenmal als Sieger von des Gegners Platz.

Reggina Calcio - AC Siena (Heute, 18.00 Uhr), AS Rom - AC Mailand (Heute, 20.30 Uhr), FC Empoli - Ascoli Calcio, AS Livorno Calcio - Calcio Catania, Atalanta Bergamo - AC Florenz, Cagliari Calcio - FC Messina, FC Turin - US Palermo, Inter Mailand - FC Parma, Chievo Verona - Sampdoria Genua (alle Sonntag, 15.00 Uhr), Udinese Calcio - Lazio Rom (Sonntag, 20.30 Uhr).

Autor: bbi1

Kommentieren