Wechsel von Carlos nach Chelsea nimmt Formen an

tok
23. Mai 2004, 13:39 Uhr

Der russische Multimilliardär Roman Abramowitsch öffnet anscheinend wieder seine Geldschatulle. Von Real Madrid soll Robert Carlos zum FC Chelsea kommen. Über die Höhe der Ablösesumme wird bereits verhandelt.

Anscheinend verpflichtet der FC Chelsea aus der englischen Premier League den nächsten Superstar. Von Real Madrid soll der Brasilianer Roberto Carlos an die Stamford Bridge wechseln. Der 31 Jahre alte Linksverteidiger, der seit acht Jahren für die "Königlichen" spielt, steht vor einem Wechsel zum Champions-League-Halbfinalisten aus London. Der Klub, im Besitz des russischen Öl-Milliardärs Roman Abramowitsch, bietet Roberto Carlos einen Fünf-Jahres-Vertrag mit einem angeblichen Netto-Gehalt von neun Millionen Euro netto per annum. Bei den Königlichen kassiert der schussgewaltige Linksfuß, dem der Klub aus Madrid einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag angeboten hatte, zurzeit 3,5 Millionen Euro.

Frage der Ablösesumme noch offen

Sein Vertrag bei Real läuft zwar noch bis 2005, aber der neunmalige Europapokalsieger der Landesmeister will augenscheinlich die letzte Chance nutzen, um für Roberto Carlos noch eine Ablöse zu erzielen. Die erste Real-Forderung belief sich allerdings auf 30 Millionen Euro.

Am Sonntag gegen Real Sociedad San Sebastian stand Roberto Carlos laut Medienberichten am Sonntag vor seinem letzten Auftritt im Real-Dress im Estadio Santiago Bernabeu. "Roberto Carlos erliegt der Droge des Geldes. Er sagt Bernabeu bye-bye", schrieb AS. Auch für Marca stand fest: "Letztes Spiel für Roberto Carlos in Bernabeu."

Mit dem Renommierklub aus der spanischen Hauptstadt gewann der Südamerikaner seit 1996 dreimal die Champions League, den Weltpokal und dreimal die spanische Meisterschaft.

Autor: tok

Kommentieren