Die Gerüchte um einen Transfer von David Beckham zum FC Chelsea London reißen nicht ab. Der Superstar von Real Madrid flog entgegen des Willens der

Beckham weiter bei Chelsea im Gespräch

er
18. Mai 2004, 13:58 Uhr

Die Gerüchte um einen Transfer von David Beckham zum FC Chelsea London reißen nicht ab. Der Superstar von Real Madrid flog entgegen des Willens der "Königlichen" in die englische Hauptstadt.

Superstar David Beckham vom spanischen Traditionsklub Real Madrid wird weiter mit dem FC Chelsea in Verbindung gebracht. Nachdem der 29-Jährige beim 1:2 gegen Absteiger Real Murcia am Wochenende bereits in der 36. Minute wegen Schiedsrichterbeleidigung die Rote Karte gesehen hatte, reiste er nun entgegen des Willens seines Klubs zum Abschiedsspiel von Martin Keown nach London. "Was für ein Spiel spielt Beckham?", fragte Marca: "Vor ein paar Tagen schien ein Transfer von Beckham unmöglich, nun ist er möglich geworden."

Der in London geborene Beckham war erst vor dieser Saison für 35 Millionen Euro von Manchester United zu Real gewechselt und hat in der spanischen Metropole einen Vertrag bis 2007. Chelsea wirbt jedoch schon seit Wochen um den Kapitän der englischen Nationalmannschaft.

Autor: er

Kommentieren