Der Kniff in den Oberarm von Schwertes Trainer Peter Lodde blieb trotz großer Verwunderung aus. Seine Mannschaft feierte gegen den DSC Wanne-Eickel den ersten Dreier seit dem achten Spieltag. Am 1.Oktober hieß der Gegner DJK TuS Hordel. Diesmal traf es keinen geringeren als den amtierenden Meister. Mit 5:0 jagten die Lodde-Schützlinge den DSC Wanne-Eickel vom Schützenhof. Überbewerten möchte der Coach und Sportliche Leiter den Erfolg aber nicht.

VFL SCHWERTE: Die Durststrecke ist beendet

"Das war eine Eintagsfliege"

kiko
30. März 2007, 09:12 Uhr

Der Kniff in den Oberarm von Schwertes Trainer Peter Lodde blieb trotz großer Verwunderung aus. Seine Mannschaft feierte gegen den DSC Wanne-Eickel den ersten Dreier seit dem achten Spieltag. Am 1.Oktober hieß der Gegner DJK TuS Hordel. Diesmal traf es keinen geringeren als den amtierenden Meister. Mit 5:0 jagten die Lodde-Schützlinge den DSC Wanne-Eickel vom Schützenhof. Überbewerten möchte der Coach und Sportliche Leiter den Erfolg aber nicht.

"Das war mit Sicherheit nur eine Eintagsfliege. Diese Matches, bei denen alles zusammen kommt, passieren alle Jubeljahre. Solche Ergebnisse kommen in der Verbandsliga eigentlich nicht vor."

Zeigen aber deutlich, wie ausgeglichen die fünfthöchste Klasse ist. Zumindest hält der VfL nun wieder den Anschluss zum rettenden Ufer. Rein rechnerisch ist die Messe "Abstieg" noch nicht gelesen. Ans Aufgeben denken er und sein Team noch lange nicht. "Dann bräuchten wir den hohen Aufwand ja überhaupt nicht mehr betreiben." Mit einem weiteren Erfolg am Sonntag bei der SSV Buer könnte der VfL die Abstiegsränge verlassen. Doch die Partie beim Tabellenachten wird wahrlich kein Selbstläufer. "Da gelten wieder völlig anderen Vorzeichen", ist sich der Rechtsanwalt sicher und betrachtet den Gelsenkirchener Club als eine brandgefährliche Mannschaft.

"Wer die Bueraner unterschätzt, der wird eines besseren belehrt", dürfe das Geheimnis seiner Kabinenansprache gelüftet sein. Von Personalproblemen bleibt der Linienchef verschont. Definitiv ausfallen wird lediglich der rotgesperrte David Flamme. Hinter dem Einsatz von Mehmet Aslan steht aufgrund seiner anhaltenden Oberschenkelprobleme noch ein Fragezeichen. Vielleicht ja sogar auch hinter der "Eintagsfliege".

Autor: kiko

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren