Nach der 1:2-Niederlage beim abgeschlagenen spanischen Schlusslicht Real Murcia muss Real Madrid sogar um die direkte Qualifikation für die Champions League bangen. Der FC Barcelona schob sich vor die

Real Madrid nach Blamage nur noch Dritter

dit
17. Mai 2004, 08:04 Uhr

Nach der 1:2-Niederlage beim abgeschlagenen spanischen Schlusslicht Real Murcia muss Real Madrid sogar um die direkte Qualifikation für die Champions League bangen. Der FC Barcelona schob sich vor die "Königlichen".

Die Misere von Real Madrid setzt sich fort. Die "Königlichen" müssen immer stärker um die direkte Qualifikation zur Champions League zittern und fielen nach der verpassten Meisterschaft am vorletzten Spieltag durch ein 1:2 beim schon abgestiegenen Schlusslicht Real Murcia noch hinter den Erzrivalen FC Barcelona auf den dritten Rang zurück.

Die Katalanen haben durch ihren 1:0-Sieg gegen Racing Santandar vor dem Saisonfinale hinter dem neuen Champions FC Valencia (1:2 beim FC Villarreal) auf Rang zwei, der noch automatisch zur Teilnahme an europäischen Königsklasse berechtigt, zwei Punkte Vorsprung auf Madrids Starensemble.

In der Partie in Murcia gingen die Gastgeber durch zwei Treffer von Luis Garcia (3., 32. Elfmeter) mit 2:0 in Führung. Englands Nationalmannschafts-Kapitän David Beckham sah in der 36. Minute wegen Meckerns die Rote Karte. Der Madrilene Guti verkürzte erst in der 90. Minute auf 1:2.

Autor: dit

Kommentieren