Italiens Klubs kämpfen ums internationale Geschäft

bb
15. Mai 2004, 08:20 Uhr

Am letzten Spieltag der Serie A liefern sich Inter Mailand und der AC Parma noch ein Fernduell um den vierten Tabellenplatz. In den UEFA-Cup wollen noch Lazio Rom und Udinese Calcio.

Die Meisterschaft in der Serie A ist schon seit zwei Wochen entschieden, doch stehen am 34. und damit letzten Spieltag noch drei wichtige Entscheidungen an. Gesucht wird noch der letzte Champions-League-Qualifikant, die UEFA-Cup-Teilnehmer und der dritte Absteiger. Für Spannung ist demnach noch in vielen Stadien garantiert.

Im Blickpunkt steht der Kampf um den vierten Platz, der noch zur Qualifikation zur "Königsklasse" berechtigt. Die besten Karten hat Inter Mailand mit 56 Punkten, doch Verfolger AC Parma liegt mit nur einem Zähler weniger ebenfalls noch auf der Lauer. Der Verlierer des Fernduells muss sich mit dem UEFA-Cup-Platz trösten. Inter erwartet beim FC Empoli ein heißer Tanz, schließlich braucht Empoli dringend Punkte, um sich vom 16. noch auf den 15 Rang zu schieben, der zu Relegationsspielen um den Abstieg berechtigt. Parma spielt daheim gegen Udinese Calcio, die ihrerseits noch Chancen auf den sechsten Rang haben. Allerdings müsste Udinese gewinnen und Lazio Rom gleichzeitig sein Heimspiel gegen den FC Modena verlieren. Für Modena geht es darum, den 15. Rang gegen Empoli zu verteidigen und sich in die Relegation zu retten,

Meister AC Mailand lässt die Saison gegen Brescia Calcio ausklingen und steht dabei ebenso wenig unter Druck wie der AS Rom bei Sampdoria Genua und Juventus Turin beim AC Siena. Alle drei Topteams haben ihre Platzierungen bereits sicher.

Der 34.Spieltag in der Serie A im Überblick:

Sampdoria Genua - AS Rom, FC Empoli - Inter Mailand, Lazio Rom - FC Modena, AC Parma - Udinese Calcio, US Lecce - Reggina Calcio, AC Mailand - Brescia Calcio, AC Perugia - Ancona Calcio, AC Chievo - FC Bologna, AC Siena - Juventus Turin (alle Spiele Sonntag um 15.00 Uhr)

Autor: bb

Kommentieren