Wie im Leben, so auch im Fußball! Genau das ist auch das Motto der Zwillingsbrüder Ralf und Jörg Kessen, beide Trainer in der Landesliga-Niederrhein Gruppe 3. Nachdem Ralf bereits bei der Geburt 40 Minuten schneller dran war und Jörg nachziehen musste, haben es die 46-Jährigen bei den Vertragsverlängerungen in ihren Vereinen für die kommende Saison auch so gehalten. Ralf, seines Zeichens Trainer von TuRa 88, hatte am späten Mittwochabend per Handschlag um ein Jahr verlängert. Am Donnerstag zog sein Bruder Jörg, Coach des Duisburger SV 1900, nach und bleibt auch eine weitere Spielzeit in Duisburg.

DSV 1900 verlängert mit Trainer und Spielern

Jörg Kessen zieht nach

ag
28. März 2007, 17:31 Uhr

Wie im Leben, so auch im Fußball! Genau das ist auch das Motto der Zwillingsbrüder Ralf und Jörg Kessen, beide Trainer in der Landesliga-Niederrhein Gruppe 3. Nachdem Ralf bereits bei der Geburt 40 Minuten schneller dran war und Jörg nachziehen musste, haben es die 46-Jährigen bei den Vertragsverlängerungen in ihren Vereinen für die kommende Saison auch so gehalten. Ralf, seines Zeichens Trainer von TuRa 88, hatte am späten Mittwochabend per Handschlag um ein Jahr verlängert. Am Donnerstag zog sein Bruder Jörg, Coach des Duisburger SV 1900, nach und bleibt auch eine weitere Spielzeit in Duisburg.

Hatte sich der DSV-Linienchef vor ein paar Tagen noch Bedenkzeit erbeten, ging es dann doch ganz schnell. Mit ihm hat auch Co-Trainer Volker Dörr dem Club zugesagt. „Wir sind froh, dass Jörg Kessen uns erhalten bleibt“, verkündet David Jung, Pressechef des DSV 1900, stolz und fügt an: „Was er bisher mit Volker Dörr und dieser Mannschaft geleistet hat ist phänomenal.“

Von den Spielern sind bisher die Zusagen von Gianni Campanella, Stefan Böing und Marco Siegmund für die kommende Saison da. Zum Ende der Saison werden Christian Kinowski und Thomas Kersten definitiv nicht mehr für die erste Mannschaft die Fußballschuhe schnüren.

Autor: ag

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren