Sollte Patrick Helmes am Mittwoch gegen Dänemark zum Einsatz kommen, wäre der Angreifer der sechste Zweitliga-Spieler in der Historie der Nationalmannschaft. Zu seinen Vorgängern gehörte auch Stefan Effenberg  Die Vorgänger des Kölners waren Lukas Podolski (damals 1. FC Köln/2004), Paul Freier (VfL Bochum/2002),  Stefan Effenberg (AC Florenz/1993), Ferdinand Keller (1860 München/1975) und Sigfried Held (Kickers Offenbach/1972).  Podolski bestritt sein erstes Länderspiel als Zweitliga-Profi am 18. August 2004 beim Debüt von Bundestrainer Jürgen Klinsmann beim 3:1 in Wien gegen Österreich. Freier kam am 9. Mai 2002 beim 7: 0 in Freiburg gegen Kuwait zum Einsatz und feierte damals sein Debüt..

Helmes auf den Spuren von Effenberg und Co.

Sechster Zweitliga-Nationalspieler

twe1
27. März 2007, 11:57 Uhr

Sollte Patrick Helmes am Mittwoch gegen Dänemark zum Einsatz kommen, wäre der Angreifer der sechste Zweitliga-Spieler in der Historie der Nationalmannschaft. Zu seinen Vorgängern gehörte auch Stefan Effenberg Die Vorgänger des Kölners waren Lukas Podolski (damals 1. FC Köln/2004), Paul Freier (VfL Bochum/2002), Stefan Effenberg (AC Florenz/1993), Ferdinand Keller (1860 München/1975) und Sigfried Held (Kickers Offenbach/1972). Podolski bestritt sein erstes Länderspiel als Zweitliga-Profi am 18. August 2004 beim Debüt von Bundestrainer Jürgen Klinsmann beim 3:1 in Wien gegen Österreich. Freier kam am 9. Mai 2002 beim 7: 0 in Freiburg gegen Kuwait zum Einsatz und feierte damals sein Debüt..

Effenberg hatte am 22. September 1993 in Tunis gegen Tunesien (1:1) als Zweitliga-Profi mitgewirkt und stand zu diesem Zeitpunkt als Legionär beim italienischen Serie-B-Klub AC Florenz unter Vertrag.

Der Münchner "Löwe" Keller spielte am 3. September 1975 beim 2:0 in Wien gegen Österreich. Der erste Zweitliga-Spieler überhaupt in der Nationalmannschaft war Siggi Held. Der Angreifer von Kickers Offenbach stürmte am 29. März 1972 beim 2:0 in Budapest gegen Ungarn.

Autor: twe1

Kommentieren