Der FC Valencia kann bereits am 36. Spieltag der spanischen Primera Division Meister werden. Die Verfolger Real Madrid und FC Barcelona dürfen sich keinen Ausrutscher erlauben.

Valencia kann vorzeitig Meister werden

ar
08. Mai 2004, 08:51 Uhr

Der FC Valencia kann bereits am 36. Spieltag der spanischen Primera Division Meister werden. Die Verfolger Real Madrid und FC Barcelona dürfen sich keinen Ausrutscher erlauben.

In der spanischen Primera Division könnte die Meisterschaft schon am 36. Spieltag entschieden werden. Der FC Valencia steht mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze und hofft auf Ausrutscher der Verfolger Real Madrid und FC Barcelona.

Benitez zeigt sich optimistisch

Unter der Woche ist Valencia durch einen 1:0-Erfolg gegen Villarreal ins UEFA-Cup-Finale eingezogen und schwimmt auf einer Euphoriewelle. "Wenn es heute nicht klappt, dann eben nächste Woche. Ich habe ein sehr gutes Gefühl", zeigt sich Valencia-Coach Rafa Benitez optimistisch. Gegner heute ist der FC Sevilla, der im Kampf um einen UEFA-Cup-Platz nichts zu verschenken hat und dem Spitzenreiter einen heißen Tanz verspricht. "Das wird ein echtes Kampfspiel. Beide Mannschaften spielen sehr intensiv und wollen der Partie ihren Stempel aufdrücken. Man wird nicht viele Menschen lachen und sich die Hand geben sehen", erklärt Sevilla-Kapitän Pablo Alfaro.

Nicht mitwirken wird Valencias Held aus dem UEFA-Cup Mista Ferrer, der wegen einer Sperre pausieren muss. Mista erzielte bislang 19 Saisontore und wird dem Tabellenführer sichtlich fehlen. Ricardo Oliviera soll den Goalgetter ersetzen.

Real gegen Angstgegner Mallorca

Real Madrid empfängt Angstgegner Real Mallorca. Die "Königlichen" sind gewarnt: In der vergangenen Saison gewann Mallorca als einziges Team im Estadio Bernabeu. Mit 5:1 deklassierten die Insulaner das Starensemble aus der spanischen Hauptstadt. Carlos Queiroz, Trainer von Madrid, muss auf Spielmacher und Weltfußballer Zinedine Zidane verzichten. "Zizou" sah in der vergangenen Woche die Gelb-Rote Karte und ist gesperrt. Ausserdem sind Jose Maria Gutierrez und Luis Figo nicht hundertprozentig fit. Eine gute Nachricht aus dem Lager der "Königlichen" gibt es dennoch. Der Brasilianer Ronaldo hat seine Blessuren auskuriert und hat unter der Woche mit der Mannschaft trainiert.

Minimale Chancen auf den Titel hat der FC Barcelona. Mit fünf Punkten Rückstand steht "Barca" auf Platz drei. Die Katalanen wollen ihre starke Serie von 17 Spielen ohne Niederlage bei Celta Vigo fortsetzen.

Der 36. Spieltag im Überblick

Celta Vigo - FC Barcelona (Heute, 20 Uhr), Real Madrid - Real Mallorca (Heute, 22 Uhr), Real Saragossa SAD - CA Osasuna Pamplona, Athletic Bilbao - Albacete Balompie, Espanyol Barcelona - Deportivo La Coruna, Real Valladolid - R.S. San Sebastian, FC Villarreal - Betis Sevilla, FC Malaga - Real Murcia (alle Sonntag, 17.30 Uhr), FC Sevilla - FC Valencia (Sonntag, 19.30 Uhr), Real Racing Santander - Atletico Madrid (Sonntag, 21.30 Uhr)

Autor: ar

Kommentieren