Wegen eines Rippenbruchs wird Ebi Smolarek auf seine Teilnahme an den EM-Qualifikationsspiele Polens gegen Aserbaidschan und Armenien verzichten. Der Stürmer von Borussia Dortmund kehrte bereits zu seinem Klub zurück. Der Stürmer des abstiegsbedrohten Bundesligisten hat sich im Punktspiel am vergangenen Samstag gegen den 1. FC Nürnberg (0:0) den Rippenbruch zugezogen. Das ergab am Freitag eine von Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun durchgeführte Computertomographie.

Rippenbruch macht Smolarek zu schaffen

Kein Einsatz für Polen

cleu1
23. März 2007, 19:20 Uhr

Wegen eines Rippenbruchs wird Ebi Smolarek auf seine Teilnahme an den EM-Qualifikationsspiele Polens gegen Aserbaidschan und Armenien verzichten. Der Stürmer von Borussia Dortmund kehrte bereits zu seinem Klub zurück. Der Stürmer des abstiegsbedrohten Bundesligisten hat sich im Punktspiel am vergangenen Samstag gegen den 1. FC Nürnberg (0:0) den Rippenbruch zugezogen. Das ergab am Freitag eine von Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun durchgeführte Computertomographie.

Ob Smolarek dem BVB im Kellerduell am 30. März bei Arminia Bielefeld zur Verfügung steht, ist fraglich. Der 26-Jährige, der in dieser Saison bislang sechs Tore erzielt hat, war am Donnerstag wegen heftiger Schmerzen vorzeitig von der polnischen Nationalmannschaft zurückgekehrt und hatte seinen Verzicht auf die EM-Qualifikationsspiele gegen Aserbaidschan und Armenien erklärt.

Autor: cleu1

Kommentieren