Heute muss Real Madrid am 35. Spieltag der Primera Division bei Deportivo La Coruna im Meisterschaftsendspurt vorlegen. Tabellenführer Valencia trifft Sonntag auf Betis Sevilla, der FC Barcelona im Derby auf Espanyol.

Real Madrid in La Coruna unter Druck

er
01. Mai 2004, 09:27 Uhr

Heute muss Real Madrid am 35. Spieltag der Primera Division bei Deportivo La Coruna im Meisterschaftsendspurt vorlegen. Tabellenführer Valencia trifft Sonntag auf Betis Sevilla, der FC Barcelona im Derby auf Espanyol.

Nach der bitteren 1:2-Niederlage gegen den FC Barcelona vergangene Woche steht Real Madrid am heutigen 35. Spieltag der spanischen Primera Division bei Deportivo La Coruna unter enormem Druck. Der Tabellenzweite aus der Hauptstadt liegt mit 70 Punkten zwar nur einen Punkt hinter Spitzenreiter Valencia, doch bei einer Niederlage gegen die Galizier droht den "Galaktischen" sogar der Verlust der direkten Champions-League-Qualifikation, da dem Team von Coach Carlos Queiroz der Erzrivale FC Barcelona mit nur noch vier Punkten Rückstand im Nacken sitzt.

Valencia will Tabellenspitze verteidigen

Tabellenführer FC Valencia empfängt am Sonntag den Elften der Tabelle, Real Betis Sevilla. Nach zuletzt zwei Unentschieden will das Team von Coach Rafa Benitez vor heimischem Publikum gegen Betis unbedingt drei Punkte einfahren, um die Tabellenspitze zu verteidigen und eventuell den Abstand auf Verfolger Madrid auszubauen.

Rijkaard muss im Derby Puyol ersetzen

In Barcelona kommt es in Nou Camp zum Derby zwischen dem FC Barcelona und Espanyol. Der vom Niederländer Frank Rijkaard trainierte Tabellendritte will nach dem 2:1-Triumph in Madrid weiter im Meisterschaftsrennen verbleiben. "Barca" belegt mit 65 Punkten Rang drei und hat mit vier Punkten Rückstand Real Madrid wieder im Visier. Rijkaard muss im Derby auf den verletzten Carles Puyol verzichten, der voraussichtlich durch den mexikanischen Abwehrspieler Rafael Marquez ersetzt wird. Für Espanyol geht es im Derby ebenfalls nicht nur ums Prestige. Mit 37 Zählern liegt Espanyol auf Rang 18, allerdings nur durch das schlechtere Torverhältnis von einem Nicht-Abstiegsplatz getrennt.

Kampf um UEFA-Cup-Plätze offen

Im Kampf um einen UEFA-Cup-Platz empfängt der FC Sevilla den Fünften Athletic Bilbao. Sevilla liegt mit 46 Punkten auf Rang zehn und hat nur zwei Punkte Rückstand den Sechsten CA Osasuna. Atletico Madrid kann schon heute gegen den Abstiegskandidaten Celta Vigo drei Punkte im UEFA-Cup-Rennen einfahren. Die Madrilenen liegen mit 48 Punkten auf Platz sieben punktgleich mit Osasuna.

Autor: er

Kommentieren