Die Organisatoren der Qatar Telecom German Open (7. bis 13. Mai) in Berlin können sich auf die Teilnahme der beiden früheren Tennis-Weltranglistenersten Amelie Mauresmo (Frankreich) und Martina Hingis (Schweiz) verlassen. Die beiden

Erneute Berlin-Zusage von Mauresmo und Hingis

"Stammgäste" bei der Qatar Telecom German Open

are1
21. März 2007, 15:35 Uhr

Die Organisatoren der Qatar Telecom German Open (7. bis 13. Mai) in Berlin können sich auf die Teilnahme der beiden früheren Tennis-Weltranglistenersten Amelie Mauresmo (Frankreich) und Martina Hingis (Schweiz) verlassen. Die beiden "Stammgäste" gaben den Organisatoren ihre erneute Zusage. Mauresmo, Berlin-Siegerin 2001 und 2004, wird im Ranking derzeit an Position vier, Martina Hingis, Gewinnerin von 1999, an sechs geführt.

Amelie Mauresmo hatte sich am Sonntag in Paris einer Blinddarm-Operation unterzogen, die erfolgreich verlief. Auf ihrer Internetseite teilte sie mit, dass sie auf der Anfang Mai beginnenden europäischen Sandplatzsaison wieder ins Turnier-Geschehen eingreifen will.

Zuvor hatten bereits die Weltranglistenerste Justine Henin aus Belgien, die russische Titelverteidigerin Nadia Petrowa und Australien-Open-Siegerin Serena Williams (USA) ihr Kommen angekündigt. Sheikh Mohamed Bin Faleh Al Thani, Präsident der Tennis-Verbandes von Katar, rechnet damit, dass mindestens acht der Top-10-Spielerinnen bei der mit 1,34 Millionen Euro dotierten Veranstaltung in der deutschen Hauptstadt am Start sein werden.

Autor: are1

Kommentieren