Beim Bochumer A-Kreisligisten SV Blau-Weiß Weitmar 09 laufen die Plaunungen für die kommende Spielzeit auf Hochtouren. Trainer Andreas Gomolluch verlängerte seinen Vertrag und zeigt sich angriffslustig:

Kreisliga A Bochum: SV BW Weitmar 09 kann Leistungsträger halten

"Wollen uns zukunftsorientiert aufstellen"

Christian Pozo y Tamayo
21. März 2007, 14:49 Uhr

Beim Bochumer A-Kreisligisten SV Blau-Weiß Weitmar 09 laufen die Plaunungen für die kommende Spielzeit auf Hochtouren. Trainer Andreas Gomolluch verlängerte seinen Vertrag und zeigt sich angriffslustig: "Ein Platz unter den ersten drei sollte schon unser Ziel sein." Die Grundvoraussetzungen für das optimistische Vorhaben konnten die Verantwortlichen in den vergangenen Wochen schaffen.

Mit Denis Nyenhuis (SG Osterfeld) und dem bezirksligaerfahrenem Nico van Beyer (SV Lippramsdorf) konnte der Club von der Roomersheide bereits zwei namhafte Verstärkungen vermelden, mit weiteren Akteuren steht man laut Gomolluch konkret in Verhandlung: "Wir werden uns innerhalb der nächsten Wochen noch mit 2 oder 3 erfahrenen Akteuren unterhalten und Sie im Idealfall auch verpflichten. Zudem ist auch ein neuer Torwart im Gespräch, der ebenfalls mit einer Portion Erfahrung das Projekt 'Jugend forscht' in die richtigen Bahnen lenken soll."

Erfahrung könnte in der kommenden Saison der Schlüssel zum Erfolg werden, denn abgesehen vom 'Dienstältesten' Stefan Rausch (32) sind sämtliche Akteure des Kreisligisten unter 25, außerdem drängen sich derzeit zusätzlich einige Talente aus der eigenen Nachwuchsabteilung auf: "Wir versuchen uns zukunftsorientiert aufzustellen", erklärt Gomolluch, "mit den Neuverpflichtungen Denis und Nico kommen zwei Akteure, die sowohl menschlich, als auch vom Alter her, 21 und 23 Jahre, hervorragend in den Kader passen."

Neben den zahlreichen Verstärkungen kann Gomolluch auch im kommenden Jahr mit dem aktuellen Personal planen, denn der gesamte Kader wird den Blau-Weißen die Treue halten. Vor allem in Sachen David Nyenhuis (Bruder von Neuzugang Denis) und Jost Winterhager konnte der ehemalige Landesligist so manchen Interessenten ausstechen, denn das mit bisher 42 Treffern erfolgreiche Duo stand unter anderem bei zahlreichen Bezirks- und mehreren Landesligisten auf der Wunschliste.

"Das ist schon bemerkenswert und ein eindeutiges Signal für die Zukunft", freut sich Gomolluch - und schickt noch eine klare Kampfansage hinterher, "wir haben noch einiges in der Hinterhand, man darf gespannt sein, was die nächste Saison bringt."

Autor: Christian Pozo y Tamayo

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren