Nach dem Titelgewinn in der englischen Premier League will Teammanager Arsene Wenger Arsenal London für die kommende Saison weiter verstärken. Er fordert umgerechnet rund 23 Millionen Euro für Neuverpflichtungen.

Arsenals Wenger will 23 Millionen Euro für Neue

dit
27. April 2004, 15:47 Uhr

Nach dem Titelgewinn in der englischen Premier League will Teammanager Arsene Wenger Arsenal London für die kommende Saison weiter verstärken. Er fordert umgerechnet rund 23 Millionen Euro für Neuverpflichtungen.

Arsenal London, das Team vom deutschen Nationaltorwart Jens Lehmann, will sich nach dem 13. Meisterschafts-Titelgewinn in England für die kommende Spielzeit weiter verstärken. Der französische Teammanager Arsene Wenger fordert von der Vereinsführung der "Gunners" umgerechnet rund 23 Millionen Euro für neue Spieler.

Arsenal will Meister-Team "ergänzen"

"Wir werden nicht in der Lage sein, Spieler für 30 bis 50 Millionen Euro zu verpflichten. Aber es wird genügend Geld da sein, um das Team zu ergänzen. Wenn Arsene zum Beispiel einen Stürmer haben will, dann werden wir den verpflichten, wenn er nicht zu viel kostet", sagte "Gunners"-Vorsitzender Peter Hill-Wood zu den Wünschen von Wenger.

Im Gegensatz zu den Rivalen Manchester United und vor allem zum Lokalrivalen FC Chelsea muss Arsenal finanziell kleinere Brötchen backen. Zumal der 13-malige englische Meister für umgerechnet rund 600 Millionen Euro ein neues Stadion erhält.

Van Persie soll nächste Woche unterschreiben

Erster Zugang für die neue Saison wird wohl Robin van Persie von Feyenoord Rotterdamm sein. Der 20-Jährige kostet 4,5 Millionen Euro und soll in dieser Woche einen Vertrag unterschreiben. Dagegen werden voraussichtlich Sylvain Wiltord, Nwankwo Kanu und Martin Keown die "Gunners" verlassen.

Lehmann laut "Times" auf Abschussliste

Nach englischen Medienberichten soll auch Lehmann, der als erster Deutscher auf der Insel die Meisterschaft gewann, angeblich auf der Abschussliste stehen. "Lehmann wird sicher ausgewechselt", schrieb die Times. Lehmann war erst vor der Saison für 1,5 Millionen Euro von Dortmund zu Arsenal gewechselt.

Vieira, Henry und Wenger unverkäuflich

Dagegen schloss die Vereinsspitze aus, den beiden Stars Patrick Vieira und Thierry Henry sowie Wenger die Freigabe für einen Wechsel zu erteilen. "Es ist zwar nicht einfach, sich der Konkurrenz zu erwehren. Wir haben für alle drei immer wieder großzügige Angebote erhalten, aber wir werden sie nicht gehen lassen", sagte "Vize" David Dein.

Autor: dit

Kommentieren