Ausgerechnet der Erzrivale FC Barcelona hat die Sorgen von Real Madrid noch einmal vergrößert. Die Katalanen gewannen das Prestigeduell bei den

Barcelona stürzt Madrid tiefer in die Krise

bb
25. April 2004, 21:47 Uhr

Ausgerechnet der Erzrivale FC Barcelona hat die Sorgen von Real Madrid noch einmal vergrößert. Die Katalanen gewannen das Prestigeduell bei den "Königlichen" mit 2:1 und haben nun selber wieder Chancen auf den Titel.

Real Madrid hat schon deutlich bessere Zeiten erlebt als derzeit in der Primera Division. Für das Starensemble nimmt das Schreckens-Szenario einer Saison ohne Titelgewinn immer konkretere Formen an. Durch die 1:2-Heimpleite im Duell der Erzrivalen mit dem FC Barcelona verpassten die im spanischen Pokal und in der Champions League schon gescheiterten "Königlichen" vier Runden vor Saisonschluss ohne den verletzten Superstar Ronaldo die erhoffte Rückeroberung der Tabellenführung. "Barca", das die Partie nach Reals Führung durch Santiago Solari (53.) durch Treffer von Patrick Kluivert (57.) und Xavi (86.) noch drehte, festigte durch den Triumph in Bernabeu seinen dritten Rang und verkürzte den Rückstand auf die Madrilenen auf nur noch vier Punkte. Zudem verlor Real Luis Figo mit einer Gelb-Roten Karte.

Autor: bb

Kommentieren