Wenn heute Abend zum Abschluss des 26. Spieltags der 2. Bundesliga Hansa Rostock den 1. FC Köln empfängt, könnte es wichtige Entwicklungen im Kampf um den Aufstieg geben. Bei einem Sieg der Gastgeber hätten diese bereits sieben Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegs-Platz, die Kölner hingegen könnten mit einem

Hansa gegen Köln vor großer Chance

Aufstiegskampf geht in die nächste Runde

19. März 2007, 08:30 Uhr

Wenn heute Abend zum Abschluss des 26. Spieltags der 2. Bundesliga Hansa Rostock den 1. FC Köln empfängt, könnte es wichtige Entwicklungen im Kampf um den Aufstieg geben. Bei einem Sieg der Gastgeber hätten diese bereits sieben Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegs-Platz, die Kölner hingegen könnten mit einem "Dreier" an der Ostsee ihre Minimalchance auf die direkte Rückkehr ins Oberhaus wahren. Zwar hat FC-Coach Christoph Daum den Aufstieg bereits abgehakt, doch nach den Patzer des MSV Duisburg und des 1. FC Kaiserslautern haben die "Geißböcke" nun wieder eine Minimalchance.

Ein Sieg in Rostock ließ den FC auf Rang neun klettert - bei einem Rückstand von sechs Zählern auf Rang drei. Damit wäre die Liste der Aufstiegsaspiranten um einen weiteren Namen reicher.[imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/000/366-370_preview.jpeg Doch noch eine "Mini"-Chance auf den Aufstieg? Dann muss der FC und Trainer Christoph Daum allerdings in Rostock gewinnen. (Foto: firo)[/imgbox]

An der Ostsee erwartet die Kölner aber eine hohe Hürde. Hansa verlor erst ein Heimspiel in der laufenden Saison und ist seit sechs Spielen ungeschlagen. Zuletzt gab es allerdings zwei Remis gegen Burghausen und Offenbach - das Team von Trainer Frank Pagelsdorf ist gefordert, Platz zwei durch einen weiteren Sieg zu festigen. "Wir wissen natürlich, dass wir in erster Linie unsere Heimspiele gewinnen müssen, wenn wir im Aufstiegsrennen weiter mitmischen wollen", weiß auch Hansa-Keeper Mathias Schober um die Wichtigkeit der anstehenden Partie.

Sieben Mal waren die Kölner zu Bundesligazeiten zu Gast in Rostock, ihre Bilanz ist bei zwei Siegen und zwei Niederlagen ausgeglichen. In Liga zwei standen sich beide Klubs im Hinspiel das erste Mal gegenüber und teilten sich beim 2:2 in Köln die Punkte.

Autor:

Kommentieren