Auf das absolute Top-Spiel des 24. Spieltages müssen die Fans noch etwas warten. Erst am Mittwoch, 25. April, (19.30 Uhr) messen der MSV Duisburg II und RW Oberhausen im Revier-Derby ihre Kräfte. Trotzdem hatte es der Spieltag in sich. So konnte Alemannia Aachen II den Rückstand auf RWO vorübergehend auf zwei Punkte verkürzen. Von den Revier-Vereinen kam einzig ETB Schwarz-Weiß Essen zu einem dreifachen Punktgewinn.

Oberliga Nordrhein: Der 24. Spieltag im Überblick

ETB SW Essen hält "Revier-Fahnen" hoch

Thomas Ziehn
18. März 2007, 20:51 Uhr

Auf das absolute Top-Spiel des 24. Spieltages müssen die Fans noch etwas warten. Erst am Mittwoch, 25. April, (19.30 Uhr) messen der MSV Duisburg II und RW Oberhausen im Revier-Derby ihre Kräfte. Trotzdem hatte es der Spieltag in sich. So konnte Alemannia Aachen II den Rückstand auf RWO vorübergehend auf zwei Punkte verkürzen. Von den Revier-Vereinen kam einzig ETB Schwarz-Weiß Essen zu einem dreifachen Punktgewinn.

Hin und her ging es in der Begegnung zwischen dem VfB Speldorf und der SSVg. Velbert. Krzystof Benedyk brachte die Mülheimer bereits in der zweiten Minute 1:0 in Front. Ales Kohout erzielte den 1:1-Ausgleich. Genau umgekehrt lief es nach dem Pausentee. Plötzlich lagen die Gäste durch einen Treffer von Christoph Finnern in Führung. Marco Ferreira sicherte dem VfB durch sein Tor zum 2:2-Endstand in der 85. Minute einen Punktgewinn im Abstiegskampf. Es war jedoch durchaus mehr drin, denn die Velberter Tibor Heber (30.) und Ales Kohout (60.) mussten mit der „Ampelkarte“ vom Platz.

Bilal Lekesiz hieß der Mann des Tages bei ETB Schwarz-Weiß Essen. Lekesiz war Schütze des einzigen Tores beim Tabellenschlusslicht GFC Düren. Nach der 0:1-Niederlage kann der GFC (12 Punkte Abstand auf Rang 15) wohl endgültig für die Verbandsliga planen. Die Essener stehen mit 32 Zählern im gesicherten Mittelfeld.

Eine deftige 1:4-Pleite musste der VfB Homberg bei der Oberliga-Reserve des 1. FC Köln hinnehmen. Moritz Hartmann – einziger Doppeltorschütze des Spieltags – Marius Laux und Danijel Gataric trafen für die „Domstädter“. VfB-Spieler Andreas Bujok erzielte den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Der VfB bleibt somit mit 22 Zählern auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Der Tabellenzweite Alemannia Aachen II ließ sich im Gastspiel beim 1. FC Bocholt nur kurz aus der Ruhe bringen. Nach der 1:0-Gastgeberführung durch Skito Litimba brachte Tom Moosmayer die Alemannen noch vor dem Halbzeitpfiff zurück ins Spiel. Vor 500 Zuschauern stellten Matthias Heidrich und Yunus Balaban den 3:1-Endstand her.

Durch Tore von Tuuka Salonen und Markus Ehrhard gewann der KFC Uerdingen 2:0 gegen den 1. FC Union Solingen. 1:1-Unentschieden trennten sich der 1. FC Kleve und der Wuppertaler SV Borussia II. Die Führung des FCK durch Lutz Pastoors gleich Mourad Maamar aus. Außerdem gewann der Bonner SC 1:0 gegen TURU Düsseldorf. Thiemo Höhn erzielte das „Tor des Tages“. Die SSG Bergisch Gladbach kam beim SV Straelen nicht über eine Punkteilung. Beim 1:1 brachte Mario Schwarz den SV in Front. Schon in Hälfte eins hatte SSG-Spieler Uwe Brüggemann die große Chance, für seine Mannschaft einzunetzen. Doch seinen Foulelfmeter parierte SV-Schlussmann Gbur. Dass die „Bergischen“ doch noch einen Punkt aus Straelen mitnahmen, lag an Daniel Werner.

Autor: Thomas Ziehn

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren