Unterhaching (sid) Für die SpVgg Unterhaching hat sich die Lage im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga weiter verschärft. Die Mannschaft von Trainer Harry Deutinger musste am Sonntag eine 0: 3 (0:2)-Heimniederlage gegen den SC Paderborn hinnehmen und rutschte mit nur 25 Punkten aus 26 Spielen auf einen Abstiegsplatz ab. Paderborn machte hingegen durch den dritten Auswärtssieg der Saison mit nunmehr 33 Zählern einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Unterhaching - SC Paderborn 0:3

Haching rutscht auf Abstiegsplatz

18. März 2007, 15:53 Uhr

Unterhaching (sid) Für die SpVgg Unterhaching hat sich die Lage im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga weiter verschärft. Die Mannschaft von Trainer Harry Deutinger musste am Sonntag eine 0: 3 (0:2)-Heimniederlage gegen den SC Paderborn hinnehmen und rutschte mit nur 25 Punkten aus 26 Spielen auf einen Abstiegsplatz ab. Paderborn machte hingegen durch den dritten Auswärtssieg der Saison mit nunmehr 33 Zählern einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

3500 Zuschauer im Sportpark sahen die wohl schwächste Saisonleistung der Gastgeber. Die Paderborner Führung erzielte Rene Müller per Kopf (10.) und setzte sich dabei gegen drei Hachinger durch. Das 2:0 durch Roel Brouwers (35.) leitete Unterhachings Torwart Philipp Heerwagen mit einem schweren Fehler ein. Erwin Koen schloss einen Konter mit dem 3:0 ab (59.).

Für Haching stehen nun die Wochen der Wahrheit mit Spielen gegen die direkten Konkurrenten Wacker Burghausen, Eintracht Braunschweig, Rot-Weiß Essen und TuS Koblenz an. Die Gastgeber, bei denen kein Spieler Normalform erreichte, müssen sich erheblich steigern. Bei Paderborn ragte neben Torschütze Müller, der auch am 2:0 und 3:0 beteiligt war, noch Brouwers heraus.

Autor:

Kommentieren