Kimi Räikkönen war zum Auftakt der Formel-1-Saison beim Großen Preis von Australien der Schnellste. Der Ferrari-Pilot setzt sich souverän gegen Weltmeister Fernando Alonso durch, Nick Heidfeld wurde Vierter.  Der

Räikkönen siegt souverän vor Weltmeister Alonso

Heidfeld auf Rang vier

are1
18. März 2007, 06:13 Uhr

Kimi Räikkönen war zum Auftakt der Formel-1-Saison beim Großen Preis von Australien der Schnellste. Der Ferrari-Pilot setzt sich souverän gegen Weltmeister Fernando Alonso durch, Nick Heidfeld wurde Vierter. Der "Iceman" setzte sich beim 1. von 17 WM-Läufen souverän vor Weltmeister Fernando Alonso aus Spanien im McLaren-Mercedes durch und feierte den zehnten Sieg seiner Karriere. Rang drei ging an Alonsos britischen Teamkollegen Lewis Hamilton, der damit in seinem ersten Formel-1-Rennen überhaupt gleich auf das Siegerpodest fuhr. Vierter wurde Nick Heidfeld aus Mönchengladbach im BMW-Sauber als Bester der vier deutschen Piloten.

Ebenfalls in die Punkteränge fuhren Nico Rosberg aus Wiesbaden im Williams-Toyota als Siebter vor dem Kerpener Ralf Schumacher im Werks-Toyota auf Rang acht. Adrian Sutil aus Gräfelfing kam bei seinem Debüt in der Königsklasse im Spyker-Ferrari nach zwei Durchfahrtstrafen als 17. und Letzter ins Ziel.

Autor: are1

Kommentieren