Der AC Mailand setzt seinen Weg zum Gewinn der italienischen Meisterschaft weiter fort. Beim AC Siena haben die

Milan marschiert unaufhaltsam Richtung "Scudetto"

ko
18. April 2004, 22:45 Uhr

Der AC Mailand setzt seinen Weg zum Gewinn der italienischen Meisterschaft weiter fort. Beim AC Siena haben die "Rossoneri" einen 2:1-Sieg eingefahren. Der AS Rom bleibt durch ein 1:0 gegen Modena in Lauerstellung.

Wer soll den AC Mailand auf dem Weg zur italienischen Meisterschaft noch aufhalten? Beim AC Siena haben die "Rossoneri" einen 2:1-Sieg eingefahren und haben mit nunmehr 75 Punkten immer noch neun Punkte Vorsprung auf den AS Rom, der gegen Modena 1:0 gewann. Vier Runden vor Saisonschluss hat der AC Mailand zumindest Titelverteidiger Juventus Turin als Verfolger endgültig abgeschüttelt. Die Lombarden haben nach ihrem 2:1-Sieg beim AC Siena und Turins 2:2 im Spitzenspiel beim AC Parma zwölf Punkte Vorsprung auf den drittplatzierten Rekordmeister.

AS Rom siegt dank Totti

Damit ist der AS Rom im Rennen um den "Scudetto" Milans letzter verbleibender Konkurrent. Die Roma hat nach dem 1:0-Sieg bei Abstiegskandidat FC Modena auch schon neun Zähler Rückstand auf den AC, allerdings noch das Wiederholungsspiel gegen den Stadtrivalen Lazio in der Hinterhand. Den Siegtreffer der Römer erzielte Kapitän Francesco Totti in der 55. Minute.

Kaka Milans Matchwinner

Matchwinner für Milan in Siena war im zweiten Spiel nach dem Champions-League-K.o. der Brasilianer Kaka, der zehn Minuten vor dem Abpfiff den Siegtreffer erzielte. Enrico Chiesa (38.) hatte zuvor per Handelfmeter die Gästeführung durch den Ukrainer Andrej Schewtschenko (26.) ausgeglichen.

Tudor trifft für Turin in der Nachspielzeit

In Parma wahrte Igor Tudor wenigstens noch Turins theoretische Hoffnungen auf eine Wiederholung des Vorjahres-Triumphes. Der Kroate rettete der "alten Dame" durch seinen Ausgleich in der Nachspielzeit immerhin einen Punkt, der für die Qualifikation zur Champions League noch wichtig werden kann. Inter Mailand rückte durch ein 4:2 gegen den FC Bologna an Parma vorbei auf Platz vier vor.

Autor: ko

Kommentieren