Bei Real Madrid liegen nach dem Aus in der Champions League und der 0:3-Heimpleite in der Primera Division gegen CD Osasuna die Nerven blank. Keine guten Voraussetzungen vor dem Derby heute bei Atletico Madrid.

Real mit Krisenstimmung ins Derby

ar
17. April 2004, 08:40 Uhr

Bei Real Madrid liegen nach dem Aus in der Champions League und der 0:3-Heimpleite in der Primera Division gegen CD Osasuna die Nerven blank. Keine guten Voraussetzungen vor dem Derby heute bei Atletico Madrid.

Es läuft zurzeit alles andere als rund bei Real Madrid: Kläglich in der Champions League gegen den AS Monaco gescheitert, böse blamiert in der Primera Division beim 0:3 im heimischen Bernabeu gegen CD Osasuna, das Pokal-Finale gegen Real Saragossa verloren, dazu Wechselgerüchte um Roberto Carlos, und die einstige Beckham-Traumpaarung David/Victoria gastiert als skandalumwitterter Stammgast in den Boulevard-Gazetten.

Am heutigen Abend droht neues Ungemach: Zur unchristlichen Anstoßzeit (22 Uhr) ist das derzeit bestenfalls "graue Ballett" im 136. Derby beim Stadrivalen Atletico zu Gast. Der Zorn der stolzen Real-Fans hat die "Königlichen" dazu bewogen, zur Vorbereitung ins 400 Kilometer entfernte Murcia zu flüchten. "Ich kann die Leute durchaus verstehen. Real-Fans wollen einfach immer gewinnen", sagt Verteidiger Roberto Carlos und versprach: "Ab Samstag wird sich alles ändern. Wir hoffen auf einen großen Sieg bei Atletico."

Darauf hoffte Real in der Vergangenheit oft vergebens: Während der Rekordmeister im heimischen Stadion dominierte (46 Siege in 67 Derbys, zuletzt 2:0 in der Hinserie) ist die Bilanz in Atleticos Arena Vicente Calderon durchaus ausgeglichen: Von 66 Spielen gewann Atletico 23, Real 24. "Ich sehe durchaus Vorteile für uns", sagt Atletico junger Stürmerstar Fernando Torres: "Wir mussten nicht auf internationaler Bühne spielen, sind frisch, Real hingegen muss einige Krisen überstehen."

Die weiteren Partien des 33. Spieltags:

Bilbao - Saragossa (heute, 20 Uhr), Albacete - Vigo, La Coruna - Valladolid, Mallorca - Villarreal, Osasuna - Espanyol, Murcia - Real Betis, FC Sevilla - Santander (alle Sonntag, 17.30 Uhr), Valencia - San Sebastian (19.30), FC Barcelona - Malaga (21.30).

Autor: ar

Kommentieren