Nach einem Bruch des linken Handgelenks musste Torhüter Chris Kirkland von FC Liverpool auch die Teilnahme an der EM absagen. Ursprunglich hatte der Keeper gehofft nach sechs Wochen Pause wieder spielen zu können.

Englands Keeper Kirkland muss auf EM verzichten

beb
15. April 2004, 17:06 Uhr

Nach einem Bruch des linken Handgelenks musste Torhüter Chris Kirkland von FC Liverpool auch die Teilnahme an der EM absagen. Ursprunglich hatte der Keeper gehofft nach sechs Wochen Pause wieder spielen zu können.

Die Saison kann Torwart Chris Kirkland von Englands Rekordmeister FC Liverpool abhaken. Der Schlussmann hatte am 13. März im Training einen Bruch des linken Handgelenks erlitten und muss auch die EM in Portugal (12. Juni bis 4. Juli) absagen. Ursprünglich hatte der Keeper gehofft, nach sechs Wochen Pause wieder spielen zu können.

"Er wird wohl nicht mehr rechtzeitig fit für die Europameisterschaft. Seine Chancen auf eine Nominierung standen gut", meinte Liverpools Trainer Gerard Houllier. Englands Nationalcoach Sven-Göran Eriksson hatte den 22-Jährigen erstmals am 19. Februar für das Länderspiel in Faro gegen Portugal (1:1) eingeladen. Beim FC Liverpool steht seit Kirklands Verletzung der Pole Jerzy Dudek wieder zwischen den Pfosten.

Autor: beb

Kommentieren