Das angekündigte Gespräch zwischen MSV-Chef Walter Hellmich und dem Berater von Sascha Mölders ist über die Bühne gegangen – eine Entscheidung, ob der

MSV DUISBURG II: Keine Nachbesserung

"Sehr gutes Angebot"

15. März 2007, 21:24 Uhr

Das angekündigte Gespräch zwischen MSV-Chef Walter Hellmich und dem Berater von Sascha Mölders ist über die Bühne gegangen – eine Entscheidung, ob der "Knipser" auch im kommenden Jahr das Zebra-Trikot trägt, steht allerdings noch aus. "Wir werden das Angebot, das aus unserer Sicht sehr gut ist, nicht nachbessern", sagt Dieter Mertens, Chef-Scout und verantwortlicher Mann für die Vertrags-Abschlüsse im Nachwuchs-Bereich. Mertens: "Nach dem Zusammentreffen mit Herrn Hellmich habe ich der Spieler-Seite telefonisch auch noch Mal die Vorstellungen genannt. Es gibt keine Frist-Setzung, aber Sascha muss selbst wissen, was er tut.".

Der ehemalige Uerdinger schiebt nach: "Mölders ist von uns gefördert worden, hat seit Monaten die Möglichkeit, oben bei den Profis mitzutrainieren. Unsere medizinische Abteilung hat maßgeblich dazu beigetragen, dass seine Sprunggelenks-Probleme erkannt und behoben wurden. Das sollte man insgesamt alles nicht außer Acht lassen."

Insgesamt ist Sascha Mölders bei den Meiderichern nur die Spitze der anstehenden Verhandlungen. Mertens, nach einem hartnäckigen Virus inklusive Hörsturz gerade auf dem Weg der Besserung, streicht heraus: "Wir sind mit Trainer Horst Steffen in den Planungen drin, Gespräche mit den A-Jugend-Akteuren und den Spielern aus unserer Oberliga-Truppe werden in Kürze aufgenommen."

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren