Real Madrid hat fünf Tage nach dem Champions-League-Aus durch eine 0:3 (0:2)-Heimniederlage gegen den FC Osasuna einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen und die Tabellenspitze an den FC Valencia verloren.

Real Madrid blamiert sich gegen Osasuna

as
12. April 2004, 10:26 Uhr

Real Madrid hat fünf Tage nach dem Champions-League-Aus durch eine 0:3 (0:2)-Heimniederlage gegen den FC Osasuna einen weiteren Rückschlag hinnehmen müssen und die Tabellenspitze an den FC Valencia verloren.

Erst das Aus in der Champions League, jetzt eine peinliche Niederlage in der Meisterschaft: Für Real Madrid kommt es derzeit knüppeldick. Die "Königlichen" mussten sich in der Primera Division völlig überraschend dem Tabellen-Sechsten FC Osasuna mit 0:3 (0:2) geschlagen geben und verloren durch die erste Heimpleite der Spielzeit sechs Spieltage vor Saisonende die Tabellenführung an den FC Valencia, der durch ein Tor von Angulo 1:0 (0:0) bei Pokalsieger Real Saragossa gewann. Damit hat der Champions-League-Finalist von 2000 und 2001, der am Mittwoch mit einem 2:1-Auswärtssieg aus dem Hinspiel ins zweite UEFA-Cup-Viertelfinale gegen Girondins Bordeaux geht, nun zwei Zähler Vorsprung auf Madrid.

Ronaldo verletzt ausgewechselt

Real, durch ein 1:3 beim AS Monaco am Dienstag im Viertelfinale der Champions League gescheitert, verlor gegen Osasuna zudem nicht nur die drei Punkte, sondern auch Torjäger Ronaldo. Der brasilianische Weltmeister schied bereits in der ersten Halbzeit mit einer Oberschenkelverletzung aus und droht mehrere Wochen auszufallen. Zudem wurden die "Königlichen" von den eigenen Fans verhöhnt, die nach dem 0:2 demonstrativ weiße Taschentücher schwenkten. Ausgerechnet der frühere Real-Spieler Valdo leitete die Pleite der Madrilenen mit 0:1 in der 2. Minute ein. Pablo Garcia (43.) und Moha (61.) machten das Debakel perfekt.

Autor: as

Kommentieren