Drei Monate nach seiner Operation wegen eines Hirntumors kehrt Trainer Ron Kennedy vom ERC Ingolstadt an die Bande der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zurück. Der 53-jährige Kanadier, dem im Dezember die Geschwulst im Kopf entfernt worden war, wird im ersten Play-off-Viertelfinale am Freitag (19.30 Uhr) gegen die Kölner Haie sein Comeback als Cheftrainer geben.

ERC Ingolstadt: Kennedy kehrt an die Bande zurück

Comeback gegen Kölner Haie

14. März 2007, 21:23 Uhr

Drei Monate nach seiner Operation wegen eines Hirntumors kehrt Trainer Ron Kennedy vom ERC Ingolstadt an die Bande der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zurück. Der 53-jährige Kanadier, dem im Dezember die Geschwulst im Kopf entfernt worden war, wird im ersten Play-off-Viertelfinale am Freitag (19.30 Uhr) gegen die Kölner Haie sein Comeback als Cheftrainer geben.

„Ich fühle mich fit, ich will unbedingt wieder an die Bande“, sagte Kennedy. Der Kanadier, den seine Co-Trainer Jamie Bartman und Mike Schmidt in den vergangenen Wochen vertreten hatten, stand bereits in den vergangenen Tagen wieder als Chef beim Training der Bayern auf dem Eis. „Ich brauche das, ich muss wieder auf dem Eis sein“, sagte Kennedy. Die Ärzte hatten dem Coach grünes Licht gegeben. „Er will unbedingt, und die Ärzte haben nichts dagegen. Der Heilungsverlauf ist gut“, sagte Manager Stefan Wagner. Kennedy erhält weiter Chemotherapie.

Autor:

Kommentieren