Champions-League-Sieger AC Mailand kam am 28 Spieltag der Serie A nicht über ein 1:1 beim FC Modena hinaus, liegt aber mit 69 Punkten in der Tabelle klar vorn. Verfolger AS Rom siegte bei US Lecce souverän mit 3:0.

AC Mailand trotz Remis weiter Tabellenführer

bb
04. April 2004, 22:40 Uhr

Champions-League-Sieger AC Mailand kam am 28 Spieltag der Serie A nicht über ein 1:1 beim FC Modena hinaus, liegt aber mit 69 Punkten in der Tabelle klar vorn. Verfolger AS Rom siegte bei US Lecce souverän mit 3:0.

Nachdem der Champions-League-Sieger AC Mailand bereits in der Vorwoche nur zu einem 2:2 gegen Chievo Verona kam, konnte Milan auch am 28. Spieltag nicht gewinnen. Der Tabellenführer erreichte beim abstiegsbedrohten FC Modena nur ein 1:1-Unentschieden. Der dänische Stürmer Jon Dahl Tomasson erzielte zwar in der 42. Minute die Führung, die Gastgeber konnten jedoch sechs Minuten nach dem Seitenwechsel durch Nicola Amorusos Treffer ausgleichen.

AS Rom bleibt dran, "Juve" patzt

Mit 69 Punkten bleiben die Mailänder aber souverän vorne. Mit neun Punkten Rückstand und einem Spiel weniger folgt der AS Rom, der nach Treffern des Ex-Leverkuseners Emerson und Francesco Totti sowie einem Eigentor von Cesare Bovo mit 3:0 bei US Lecce gewann. Rekordmeister und Titelverteidiger Juventus Turin (59) kassierte bei Inter Mailand eine 2:3-Niederlage und rutschte auf den dritten Tabellenplatz ab. Obafemi Martins, Christian Vieri und Dejan Stankovic trafen für die Gastgeber, ein Eigentor von Kily Gonzales und Marco di Vaio sorgten für die beiden "Juve"-Treffer.

Für Inter (46) waren die drei Punkte dringend notwendig, denn die Konkurrenten Lazio Rom und AC Parma (beide 47) hielten sich ebenfalls schadlos. Lazio gewann gegen den AS Siena nach 1:2-Rückstand mit 5:2, Parma setzte sich mit 2:0 bei Chievo Verona durch.

Autor: bb

Kommentieren