Tomislav Piplica wird beim Auswärtsspiel in Berlin wegen einer Gehirnerschütterung nicht im Tor von Energie Cottbus stehen. Die Ärzte des Aufsteigers erteilten dem 37-Jährigen ein Spielverbot.

Piplica fällt mit Gehirnerschütterung aus

Tremmel rückt nach

jka1
13. März 2007, 11:17 Uhr

Tomislav Piplica wird beim Auswärtsspiel in Berlin wegen einer Gehirnerschütterung nicht im Tor von Energie Cottbus stehen. Die Ärzte des Aufsteigers erteilten dem 37-Jährigen ein Spielverbot.

Der 37-Jährige verletzte sich am vergangenen Wochenende beim 0:2 der Lausitzer gegen Alemannia Aachen. Für den Bosnier wird Ersatzmann Gerhard Tremmel in die Startformation rücken. Der Ex-Berliner trainiert seit Dienstag wieder, nachdem er am vergangenen Samstag selbst wegen einer Gehirnerschütterung pausieren musste.

Autor: jka1

Kommentieren