Eine erhebliche Schwächung hat der AC Mailand im Kampf um den Einzug ins Halbfinale der Champions League zu verkraften. Der italienische Renommierklub muss in den beiden Viertelfinal-Begegnungen gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München voraussichtlich auf Kapitän Paolo Maldini verzichten.

Milan-Kapitän Maldini muss unters Messer

Stürmer fehlt gegen Bayern

cleu1
12. März 2007, 12:22 Uhr

Eine erhebliche Schwächung hat der AC Mailand im Kampf um den Einzug ins Halbfinale der Champions League zu verkraften. Der italienische Renommierklub muss in den beiden Viertelfinal-Begegnungen gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München voraussichtlich auf Kapitän Paolo Maldini verzichten.

Der 38 Jahre alte Abwehrspieler zog sich im Derby bei Inter Mailand (1:2) am Sonntag eine Verletzung am Meniskus zu und muss am [imgbox-right]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/000/385-389_preview.jpeg Maldini mit der Champions League Trophäe. Foto: firo[/imgbox]rechten Knie operiert werden. Maldini droht damit eine sechswöchige Pause. Milan trifft am 3./4. und 10./11. April auf die Bayern.

Maldini, der am Sonntag sein 600. Spiel in der Serie A absolvierte, will seine Karriere am Saisonende beenden. Der Rekordnationalspieler spielt seit 1978 für die "Rossoneri". Bereits mit 16 Jahren hatte Paolo Maldini, der Sohn von Italiens Ex-Nationaltrainer Cesare Maldini, in den Reihen von Milan sein Serie-A-Debüt gegeben, ehe er mit 19 erstmals ins Nationalteam berufen wurde. Mit den Mailändern gewann der ehemalige Nationalmannschaftskapitän bislang sieben Meistertitel sowie je zweimal den Pokal der Landesmeister und die Champions League.

Autor: cleu1

Kommentieren