Spitzenreiter AC Mailand kam erst in der Schlussminute gegen Chievo Verona zu einem 2:2-Remis. Da Verfolger AS Rom beim 1:2 gegen den FC Bologna patzte, setzte sich Juventus Turin (3:1 gegen Modena) auf den zweiten Rang.

"Juve" der Gewinner des Spieltags

dit
28. März 2004, 17:50 Uhr

Spitzenreiter AC Mailand kam erst in der Schlussminute gegen Chievo Verona zu einem 2:2-Remis. Da Verfolger AS Rom beim 1:2 gegen den FC Bologna patzte, setzte sich Juventus Turin (3:1 gegen Modena) auf den zweiten Rang.

In der Serie A kam der AC Mailand noch einmal mit einem blauen Auge davon. Der Ukrainer Andrej Schewtschenko hat den Champions-League-Sieger am 27. Spieltag vor der zweiten Saisonniederlage bewahrt. Beim 2:2 gegen den Tabellenzehnten Chievo Verona lag Milan nach Toren von Giuseppe Sculli (22.) und Simone Perrotta (39.) zur Halbzeit mit 0:2 zurück. Nach dem Anschlusstor von Andrea Pirlo (80.) gelang Schewtschenko in der Schlussminute noch der Ausgleich.

Mit 68 Punkten bleibt Milan weiter mit deutlichem Vorsprung an der Spitze, da Verfolger AS Rom (57) sogar eine 1:2 (1:1)-Heimniederlage gegen den FC Bologna hinnehmen musste. Nach der ersten Führung durch Fabio Pecchia (26.) glich Antonio Cassano (33.) zunächst für die Roma aus. Der frühere Kaiserslauterer, Karlsruher und Düsseldorfer Profi Igli Tare schoss zwölf Minuten vor dem Ende aber Bologna zum überraschenden Sieg.

Trezeguet trifft doppelt für Turin

Dadurch musste die Roma Rekordmeister Juventus Turin (59) auf Platz zwei vorbeiziehen lassen. Die Turiner gaben sich beim 3:1 (0:0) gegen den FC Modena als einziger Spitzenklub keine Blöße. Es dauerte allerdings bis zur 57. Minute, ehe Enzo Maresca die "alte Dame" mit dem 1:0 erlöste. Die weiteren Treffer erzielte David Trezeguet (64./84.), für das zwischenzeitliche 2:1 hatte Modenas Massimo Marazzina gesorgt (67.).

Im Dreikampf um den letzten Platz in der Champions-League-Qualifikation blieben alle Anwärter siegreich. Somit hat Lazio Rom (44) nach dem 2:1 (1:0) beim AC Perugia derzeit weiter die Nase vor dem AC Parma (44/4:0 gegen den FC Empoli) und Inter Mailand (43/2:0 bei Reggina Calcio).

Autor: dit

Kommentieren