Der Hombrucher SV hat sich als die beste Dortmunder Mannschaft heraus kristallisiert. Punktgleich mit Brambauer lauern die Schützlinge von Samir Habibovic auf Platz drei. Da sich zudem abzeichnet, dass der zweite Platz zur Relegation für die Verbandsliga reicht, ist auch die Motivation bei den Hombruchern sehr gut.

HOMBRUCH/ERLE: HSV optimistisch im Kampf um Platz 2

Dierig: „Sind jetzt seit fünf Monaten ungeschlagen“

11. März 2007, 11:53 Uhr

Der Hombrucher SV hat sich als die beste Dortmunder Mannschaft heraus kristallisiert. Punktgleich mit Brambauer lauern die Schützlinge von Samir Habibovic auf Platz drei. Da sich zudem abzeichnet, dass der zweite Platz zur Relegation für die Verbandsliga reicht, ist auch die Motivation bei den Hombruchern sehr gut.

„Wir haben eine hervorragende Stimmung und die Trainingsbeteiligung war gut“, strahlt Habibovic vor dem Spiel gegen Erle Optimismus aus. Seine Zuversicht gründet sich auf mehrere Punkte. „Zu Hause wird es schon klappen“, so der junge Coach, „wir werden uns genug Chancen herausarbeiten über unsere schnellen Außen.“ Zudem haben sie momentan einen Stürmer mit eingebauter Torgarantie. Mounar Bazzani weist aktuell eine makellose Bilanz auf: vier Tore in den letzten vier Spielen.

„Erle hat einige robuste Kerle im Team, die technisch nicht so stark sind und daher auf Kunstrasen etwas Probleme haben“, glaubt Habibovic an einen echten Heimvorteil für die heutige Partie. Da überdies die Standardsituationen eine neue gefährliche Variante der Hombrucher geworden sind, kann man die gute Laune im Dortmunder Süden fast verstehen.

Der Erler SV reist gelassen nach Hombruch. „Wir sind jetzt fünf Monate ungeschlagen“, rechnet Trainer Mike Dierig, wohl wissend, dass in den letzten zwei Wochen kein Erler Spiel stattfand. Daher will das Team endlich wieder ran. Auch der Untergrund spielt für Dierig keine Rolle. „Unser letztes Spiel auf Kunstrasen haben wir in Wengern gewonnen und ein gutes Spiel gezeigt“, will er die Punkte aus Hombruch mitnehmen.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren