Für die deutschen Skispringer hat es im Teamwettbewerb beim Weltcup im finnischen Lahti erneut nicht zu einer Spitzenposition gereicht. Die DSV-Adler landeten nur auf Rang fünf, den Sieg sicherte sich Österreich.

DSV-Adler landen in Lahti auf Rang fünf

Sieger Österreich

seeg1
10. März 2007, 18:02 Uhr

Für die deutschen Skispringer hat es im Teamwettbewerb beim Weltcup im finnischen Lahti erneut nicht zu einer Spitzenposition gereicht. Die DSV-Adler landeten nur auf Rang fünf, den Sieg sicherte sich Österreich.

Zwei Wochen nach dem schwachen Abschneiden bei den Nordischen Ski-Weltmeisterschaften kamen die Athleten des Deutschen Ski-Verbandes (DSV) beim Weltcup in Lahti auf Rang fünf.

Dem Quartett mit Stephan Hocke (Oberhof), Georg Späth (Österreich), Jörg Ritzerfeld (Oberhof) und Martin Schmitt (Furtwangen) fehlten 50,7 Zähler zum Podestplatz. Österreich gewann gewann den Teamwettbewerb mit 1028,7 Punkten wie bei der WM vor Norwegen mit 1017,0 Zählern. Finnland (967,1 Punkte) belegte Rang drei vor Russland (925,6).

Beim Championat in Sapporo hatte das deutsche Team nur Rang acht belegt und restlos enttäuscht. Die Einzelkonkurrenz in Lahti findet am Sonntag (ab 13.45 Uhr) statt.

Autor: seeg1

Kommentieren