Sebastian Haseney ist beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Lahti der Sprung auf das Podest geglückt. Der Thüringer, von Position 30 in den Langlauf gestartet, konnte nur Bill Demong aus den USA nicht mehr einholen.

Haseney prescht auf Platz zwei vor

Über zwei Minuten aufgeholt

sewo1
09. März 2007, 15:59 Uhr

Sebastian Haseney ist beim Weltcup der Nordischen Kombinierer in Lahti der Sprung auf das Podest geglückt. Der Thüringer, von Position 30 in den Langlauf gestartet, konnte nur Bill Demong aus den USA nicht mehr einholen.

Haseney hatte nach dem Springen nur an Position 30 gelegen und holte auf der 15-km-Laufstrecke über zwei Minuten Rückstand auf.
Rang drei sicherte sich Weltcup-Spitzenreiter Hannu Manninen aus Finnland vor Weltmeister Ronny Ackermann vom WSV Dermbach. In der Gesamtwertung führt vor den letzten drei Rennen Manninen mit 745 Punkten. Haseney (442) rückte auf Platz sechs vor, Ackermann (401) ist Achter.

Autor: sewo1

Kommentieren