Mit dem 2:1 Sieg gegen die Bolton Wanderers hat der FC Arsenal den Startrekord von 29 Spielen ohne Niederlage eingestellt. Der Klub von Jens Lehmann führt in der Tabelle weiterhin mit neun Punkten Vorsprung.

Arsenal stellt Startrekord ein

tok
20. März 2004, 19:02 Uhr

Mit dem 2:1 Sieg gegen die Bolton Wanderers hat der FC Arsenal den Startrekord von 29 Spielen ohne Niederlage eingestellt. Der Klub von Jens Lehmann führt in der Tabelle weiterhin mit neun Punkten Vorsprung.

Der FC Arsenal schreibt in England Geschichte: Mit 29 Spielen ohne Niederlage hat der Pokalsieger den Startrekord eingestellt. Die Mannschaft von Nationaltorwart Jens Lehmann gewann in der Premier League daheim in Highbury gegen die Bolton Wanderers mit 2:1.

Die bisherigen alleinigen Startrekordler waren Leeds United (1973/74) und der Rekordchampion FC Liverpool (1987/88). Arsenals Vereinsrekord liegt bei 35 Partien in Folge ohne Pleite und stammt aus den Spielzeiten 2001/02 und 2002/03.

Der Franzose Robert Pires (16.) und der 34 Jahre alte Niederländer Dennis Bergkamp (24.), der gerne noch ein Jahr länger bei den Londonern bleiben würde, brachten die "Gunners" 2:0 in Führung. Ivan Campo (41.) schaffte das Anschlusstor. In der zweiten Halbzeit musste Lehmann mehrmals hochkarätige Chancen der Gäste zunichte machen.

Chelsea bleibt dran

In der Tabelle bleibt es allerdings beim Neun-Punkte-Vorsprung des Lehmann-Klubs. Der Verfolger FC Chelsea - der deutsche Junioren-Nationalspieler Robert Huth saß auf der Bank der Londoner - gewann gegen den FC Fulham mit Moritz Volz in der Anfangsformation mit 2:1. Titelverteidiger Manchester United folgt drei Punkte hinter den "Blues" nach dem 3:0 gegen Tottenham Hotspur weiter auf dem dritten Platz. Bei den Spurs spielte Christian Ziege 90 Minuten lang durch.

Der Isländer Eidur Gudjohnsen (7.) und Damien Duff (30.) schossen die Tore für Chelsea. Mark Pembridge (19.) schaffte das zwischenzeitliche 1:1 für Fulham. In Old Trafford von Manchester markierten der Waliser Ryan Giggs (30.), Cristiano Ronaldo (89.) und David Bellion (90.) die Tore für "ManU".

Liverpool gewinnt 1:0

Rekordmeister FC Liverpool mit Vize-Weltmeister Dietmar Hamann bleibt im Verfolgerfeld nach dem 1:0-Erfolg gegen die Wolverhampton Wanderers. Der finnische Abwehrspieler Sami Hyypiä erzielte in der 90. Minute das Siegtor. Hamann war die komplette Spielzeit mit von der Partie.

Im deutschen Duell setzte sich Markus Babbel mit den Blackburn Rovers mit 2:0 bei Aston Villa mit Thomas Hitzlsperger durch. Garry Flitcroft (20.) und Jonathan Stead (36.) schossen die Rovers-Tore. Während Babbel erst nach einer Stunden eingewechselt wurde, bestritt Hitzlsperger das komplette Spiel für Villa.

Unentschieden im Abstiegskampf

Im Kampf gegen den Abstieg musste sich Leicester City mit einem 1:1 gegen den FC Everton begnügen. Jungstar und Nationalstürmer Wayne Rooney (75.) erzielte das 1:0 für die Liverpooler. Marcus Bent (90.) traf in der letzten Spielminute zum Ausgleich für City. Auf Seiten von Leicester wurde der Ex-Lauterer Steffen Freund in der 84. Minute ausgewechselt. Die Gäste verloren den Schotten Duncan Ferguson in der 40. Minute durch Platzverweis.

Eine Torflut erlebten die 30.224 Zuschauer beim 5:3 des FC Middlesbrough gegen Birmingham City. Gaizka Mendieta (5.), Massimo Maccarone (21./45.), Gareth Southgate (30.) und Szilard Nemeth (90.) trafen für die Gastgeber. Die City-Tore gingen auf das Konto des Ex-Gladbachers Mikael Forssell (23./59.) und von Clinton Morrison (45.).

Autor: tok

Kommentieren