Mit 37 Jahren soll Roberto Baggio für ein Spiel wieder das Trikot der italienischen Nationalelf tragen. Giovanni Trapattoni hat Baggio als Anerkennung für sein Lebenswerk für das Länderspiel gegen Spanien nominiert.

Trapattoni "schenkt" Baggio ein Länderspiel

er
17. März 2004, 12:23 Uhr

Mit 37 Jahren soll Roberto Baggio für ein Spiel wieder das Trikot der italienischen Nationalelf tragen. Giovanni Trapattoni hat Baggio als Anerkennung für sein Lebenswerk für das Länderspiel gegen Spanien nominiert.

Mit 37 Jahren läuft Roberto Baggio zum Ende seiner Karriere wieder zur Höchstform auf und darf von einem würdigen Abschied von der großen Fußball-Bühne träumen. Seinem 200. Treffer in der Serie A soll die kurzzeitige Rückkehr in die Nationalmannschaft Italiens folgen.

Der "göttliche Pferdeschwanz" von Brescia Calcio wird voraussichtlich beim Länderspiel gegen Spanien am 28. April in Genua noch ein letztes Mal für die "Squadra Azzurra" auflaufen, nachdem Nationaltrainer Giovanni Trapattoni dem Torjäger als Anerkennung für sein "Lebenswerk" eine Einladung geschickt hat. "Ich bin entschlossen, ihn einzusetzen. Er ist das Symbol einer Fußball-Ära, nicht nur in Italien. Es soll für ihn ein toller Abschied werden", erklärte Trapattoni.

Der 55-malige Nationalspieler Baggio (27 Treffer) hatte am vergangenen Wochenende mit seinem insgesamt 200. Meisterschaftstor in der Partie beim AC Parma (2:2) Geschichte geschrieben und sich in der ewigen Torschützenliste der Serie A auf Platz 5 geschossen. Keinen Zweifel ließ der Vizeweltmeister von 1994 aber daran, dass er nach der laufenden Saison seine Karriere definitiv beenden wolle. "Ich habe immer größere Gesundheitsprobleme, die in meinem Alter schwer zu bekämpfen sind", sagte der aus der norditalienischen Stadt Vicenza stammende Baggio. Sein letztes Länderspiel hatte der bekennende Buddhist am 31. März 1999 gegen Weißrussland absolviert.

Autor: er

Kommentieren