Oberliga Nordrhein: Der 22. Spieltag

MSV nimmt Revanche für Hinspiel-Pleite

Thomas Ziehn
04. März 2007, 20:31 Uhr

Der 22. Spieltag der Oberliga Nordrhein hatte es in sich. Spitzenreiter RW Oberhausen musste bereits am Freitagabend beim 1. FC Kleve ran und erreichte trotz zweimaligen Rückstands ein 3:3-Unentschieden. Im Duisburger Derby gewann die Oberliga-Reserve des MSV gegen den VfB Homberg 4:1, der VfB Speldorf trotzte dem Tabellenzweiten Alemannia Aachen II ein 1:1-Unentschieden ab. Drei Partien fielen den schlechten Witterungsverhältnissen zum Opfer.

2.500 Zuschauer sorgten beim Auftritt von RW Oberhausen beim 1. FC Kleve für prächtige Stimmung. Schnell führten die Gastgeber 2:0. Timo Stock und Oktay Güney sorgten für eine komfortable Führung des FC. Mike Terranova, bester Torschütze bei RWO, schaffte den Anschluss, Dominik Jansen den 2:2-Ausgleich. Es war wiederum Timo Stock, der den FCK abermals in Front brachte. Doch Benjamin Reichert stellte mit seinem Tor den 3:3-Endstand her. RWO behält durch die Punkteteilung fünf Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.

Und das lag vor allem am VfB Speldorf. Die Mülheimer blieben auch in der Partie gegen die Oberliga-Mannschaft von Alemannia Aachen im fünften Spiel hintereinander ungeschlagen. Vor 700 Zuschauern netzte Sergei Tytarchuk zur 1:0-VfB-Führung ein, die bis zur 90. Minute bestand hatte. Durch zwei Speldorfer Platzverweise begünstigt (Gelb-Rot für Krakala, Rot für VfB-Torhüter Nijhuis), hatte die Alemannia plötzlich mehr Platz. Tom Moosmayer nutzte das in der zweiten Minute der Nachspielzeit aus und schob zum – aus Aachener Sicht glücklichen – 1:1-Endstand ein.

Ein Spiel mit Torgarantie ist anscheinend das Stadt-Derby zwischen dem MSV Duisburg II und dem VfB Homberg. Das Hinspiel endete 5:2 für den VfB, diesmal lief es genau anders herum. Der MSV siegte gegen den Stadt-Konkurrenten 4:1 und revanchierte sich so für die bittere Hinrunden-Pleite. Alle Tore gingen auf das Konto der Oberliga-Reserve des MSV. Georges Ndoum, Niklas Stegmann, Christopher Seiffert und Benjamin Koncic netzten für den kleinen „Zebras“ ein. Das einzige Tor für die Gäste erzielte MSV-Spieler Seiffert, der ins eigene Tor traf.

0:0-Unentschieden endete das Duell zwischen dem 1. FC Köln II und der SSG Bergisch Gladbach. Durch ein Tor von Nadir Düzgün gewann der 1. FC Union Solingen beim 1. FC Bocholt 1:0. Zu einem 2:0-Heimsieg kam der KFC Uerdingen 05 gegen den Bonner SC. Marco Manske und Denis Lewering schossen die Tore für die Krefelder. 1.145 Zuschauer wollten die Partie in der Grotenburg sehen.

Die Partien zwischen dem GFC Düren 09 und TURU Düsseldorf, SV Straelen und ETB Schwarz-Weiß Essen sowie des Wuppertaler SV Borussia II und dem SSVg. Velbert wurden abgesagt.

Autor: Thomas Ziehn

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren