Der FC Valencia hat in der Primera Division die Gunst der Stunde genutzt und durch einen 2:0 bei Celta de Vigo den Abstand auf Spitzenreiter Real Madrid auf vier Punkte verkürzt. Der FC Barcelona kletterte auf Rang drei.

Valencia verkürzt Rückstand auf Real, Barca siegt

tok
14. März 2004, 23:09 Uhr

Der FC Valencia hat in der Primera Division die Gunst der Stunde genutzt und durch einen 2:0 bei Celta de Vigo den Abstand auf Spitzenreiter Real Madrid auf vier Punkte verkürzt. Der FC Barcelona kletterte auf Rang drei.

Rekordmeister Real Madrid ist nach dem mühsamen Champions-League-Erfolg gegen Bayern München am vergangenen Mittwoch nicht über ein 1:1 gegen Real Saragossa hinausgekommen, während Verfolger FC Valencia die Gunst der Stunde nutzte und am Sonntag Abend durch einen 2:0-Erfolg bei Celta de Vigo den Abstand in der spanischen Primera Division auf vier Punkte verkürzen konnte.

Für die ohne die verletzten Ronaldo und Raul angetretenen Madrilenen war es erst die zweite Punkteteilung im eigenen Stadion in dieser Saison und eine missglückte Generalprobe für das Pokalendspiel gegen Saragossa am kommenden Mittwoch. Das Spiel stand allerdings ganz unter dem Eindruck der Trauer um die Opfer der Terroranschläge in der spanischen Hauptstadt vom Donnerstag. Die Spieler beider Mannschaften trugen ein großes weißes, mit einer schwarzen Trauerbinde geschmücktes Transparent ins Stadion und spielten mit Trauerflor. Die meisten der 72.000 Zuschauer erinnerten ebenfalls mit Flaggen und Trauerflor an die Toten. In einer Kurve des Bernabeu-Stadions rollten die Fans während einer Gedenkminute eine riesige spanische Flagge aus.

"Es war ein sonderbarer Tag für uns alle. Angesichts der Ereignisse in dieser Woche ist es uns allen sehr schwer gefallen, Fußball zu spielen", meinte der brasilianische Weltmeister auf Seiten von Real, Roberto Carlos. Die "Königlichen", deren Trainer Carlos Queiroz zahlreiche Stars schonte, waren in der 27. Minute durch Javier Portillo in Führung gegangen. Den Gästen gelang nur vier Minuten durch Delio Toledo (32.) der Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel schafften es auch die eingewechselten Luis Figo und Guti nicht mehr, das Spiel für die Gastgeber noch zu entscheiden.

Am Sonntag gewann dann Verfolger FC Valencia mit 2:0. Francisco Rufete (36. und 90.) machte mit seinem Doppelschlag für die Gäste alles klar, die nun mit nur noch vier Punkten Rückstand auf die "Königlichen" in Lauerstellung liegen. Traditionsklub FC Barcelona gewann ebenfalls am Sonntag mit 2:0 bei Real Murcia und erkämpfte sich nach Toren von Javier Saviola (36.) und Weltmeister Ronaldinho (63.) den dritten Tabellenplatz, den Deportivo La Coruna nach einer 2:4-Schlappe bei Real Mallorca an die Katalanen abgeben musste.

Autor: tok

Kommentieren