Nach der Umstrukturierung und Ausgliederung der Abteilungen in eigenständige Sportvereine im vergangenen Jahr, verlief die diesjährige Jahreshauptversammlung des MSV Duisburg diesmal in betont ruhiger Atmosphäre und äußerst harmonisch.
Nach den Berichten des Vorstandes und des Aufsichtsrates wurden diese von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet.

Walter Hellmich: “MSV steuert sicher auf Bundesliga-Kurs”

Harmonie, Vertrauen und Zuversicht

03. März 2007, 19:48 Uhr

Nach der Umstrukturierung und Ausgliederung der Abteilungen in eigenständige Sportvereine im vergangenen Jahr, verlief die diesjährige Jahreshauptversammlung des MSV Duisburg diesmal in betont ruhiger Atmosphäre und äußerst harmonisch.
Nach den Berichten des Vorstandes und des Aufsichtsrates wurden diese von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet.

Der Vorstandsvorsitzende Walter Hellmich legte den positiven Werdegang des Klubs in den letzten Jahren dar, der auch durch den Bundesliga-Abstieg in 2006 nicht getrübt werden dürfe. “Auch, wenn bei uns ganz große Sprünge derzeit nicht machbar sind, steuert der MSV erneut auf Bundesliga-Kurs. Der Klub bewegt sich weiter im sicheren Fahrwasser”, verkündete Hellmich stolz.

Anderthalb Stunden dauerte die Hauptversammlung des MSV Duisburg im Centrum Westende. Die Mitglieder sprachen dem Vorstandsvorsitzenden und dem Aufsichtsrat ihr absolutes Vertrauen aus und wählten Robert Philipps und Arno Brinkmann als Aufsichtsräte wieder. Zudem wählten sie Walter Hellmich, Dietmar Cremer, Thomas Kretschmer, Artur Grzesiek, Heike Pauly und Edgar Kaspers in die Delegiertenversammlung des neu gegründeten Dachvereins. Auch bei dieser Neuwahl gab es keine Gegenstimme.

Arno Brinkmann zeigte sich zufrieden: “Wir sind auf dem richtigen Weg. Die Mitglieder haben den Schritt in die Eigenständigkeit unter dem Dach des MSV akzeptiert, die meisten Probleme sind ausgeräumt, aber ohne finanzielle Unterstützung des MSV wird die Zukunft ganz schwierig.”

Autor:

Kommentieren