Nach dem ja am letzten Sonntag buchstäblich ein Grossteil der Matches ins Wasser gefallen sind, hoffen nun alle Beteiligten, dass der Wettergott am diesem Wochenende mitspielt.
Den Anfang machen am Samstag der DSV 1900 und Arminia Klosterhardt.

Landesliga 3 NR: 19. Spieltag: Expertentipp von Achim Meyer (Trainer von Arminia Klosterhardt)

"Zaubern kann ich auch nicht"

ag
02. März 2007, 17:37 Uhr

Nach dem ja am letzten Sonntag buchstäblich ein Grossteil der Matches ins Wasser gefallen sind, hoffen nun alle Beteiligten, dass der Wettergott am diesem Wochenende mitspielt.
Den Anfang machen am Samstag der DSV 1900 und Arminia Klosterhardt.

Jörg Kessen möchte nach dem Sieg in Fichte Lintfort den Aufwärtstrend fortsetzen, die Arminen hingegen müssen sich für die 2:4-Niederlage gegen Moers rehabilitieren. Der Tabellenführer aus der Grafenstadt will den „Platz an der Sonne“ behaupten.

„Wenn man die Rückrunde nimmt, dann haben wir bisher alle drei Partien gewonnen – so soll es weiter gehen. Den Rang ganz oben möchten wir nebenbei auch so lange wie möglich halten“, betont GSV-Coach Siggi Sonntag. Sein Kontrahent um die Meisterschaft, Ralf Kessen, seines Zeichens Trainer der TuRa, muss sich im ersten Meisterschaftsspiel auf der neuen Kunstrasenplatzanlage gegen hochmotivierte Möllener durchsetzen. „Das soll die Mannschaft weiter zusammenschweißen“, fordert GA-Trainer Karl-Heinz Höfer.

Für Galatasaray Mülheim und den TV Jahn Hiesfeld geht der Kampf ums Überleben weiter. Während die Truppe um Sakis Papachristos („Ich bin zuversichtlich, dass wir den Klassenerhalt schaffen“) eigentlich nur noch Siege weiterbringen, hat Markus Feldhoff gegen den Tabellenletzten vom SC 26 Bocholt alle Trümpfe in der Hand, um sich weiter abzusetzen. Feldhoff: „Wenn wir den Anspruch haben, dass wir in diese Liga gehören, dann müssen wir auch siegen. Zaubern kann ich sicherlich auch nicht. Uns fehlt einfach mal ein Erfolgserlebnis, dass muss am Sonntag her.“

Den 19. Spieltag tippt Achim Meyer (Trainer von Arminia Klosterhardt):

Autor: ag

Mehr zum Thema

Kommentieren