Nationalspieler Sebastian Kehl und Kapitän Christian Wörns stehen beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund vor ihrem Comeback. Beim Heimspiel am Sonntag (17.00 Uhr/live bei arena) gegen Energie Cottbus wird Kehl nach überstandener Knieverletzung erstmals in dieser Saison und Wörns (Faserriss in der Wade und Virusinfektion) erstmals in diesem Jahr wieder in der Anfangsformation des BVB stehen. Der 27 Jahre alte Kehl hatte sich seine Blessur beim Saisonauftakt am 11. August (0:2 bei Bayern München) in einem Zweikampf mit Hasan Salihamidzic zugezogen und war seither durch seine Einwechslung beim 0:1 gegen den VfB Stuttgart am 4. Februar lediglich zu einem Kurzeinsatz gekommen.

Dortmund wieder mit Wörns und Kehl

Quartett fällt weiter aus

02. März 2007, 14:21 Uhr

Nationalspieler Sebastian Kehl und Kapitän Christian Wörns stehen beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund vor ihrem Comeback. Beim Heimspiel am Sonntag (17.00 Uhr/live bei arena) gegen Energie Cottbus wird Kehl nach überstandener Knieverletzung erstmals in dieser Saison und Wörns (Faserriss in der Wade und Virusinfektion) erstmals in diesem Jahr wieder in der Anfangsformation des BVB stehen. Der 27 Jahre alte Kehl hatte sich seine Blessur beim Saisonauftakt am 11. August (0:2 bei Bayern München) in einem Zweikampf mit Hasan Salihamidzic zugezogen und war seither durch seine Einwechslung beim 0:1 gegen den VfB Stuttgart am 4. Februar lediglich zu einem Kurzeinsatz gekommen.

Verzichten müssen die Dortmunder hingegen auf die gesperrten Dede (Rot), Nelson Valdez (Gelb-Rot) und Philipp Degen (5. Gelbe Karte) sowie den verletzten Südafrikaner Steven Pienaar (Bänderverletzung im Sprunggelenk). Sämtliche gesperrten Akteuere stehen im nächsten Auswärtsspiel am 10. März beim VfL Bochum wieder zur Verfügung.

Autor:

Kommentieren