Gerade einmal zwei Spieltage sind in der Rückrunde vergangen, schon gibt es den ersten Ausfall zu beklagen. Die Partie zwischen Borussia Dortmund und Rot-Weiss Essen fiel den Regengüssen im Holzwickeder Emscherstadion zum Opfer, ein neuer Termin steht noch nicht fest.

DORTMUND A-Jugend: Nach RWE-Ausfall nun nach Bonn

Herrlich fordert Galligkeit

01. März 2007, 21:18 Uhr

Gerade einmal zwei Spieltage sind in der Rückrunde vergangen, schon gibt es den ersten Ausfall zu beklagen. Die Partie zwischen Borussia Dortmund und Rot-Weiss Essen fiel den Regengüssen im Holzwickeder Emscherstadion zum Opfer, ein neuer Termin steht noch nicht fest.

"Natürlich hätten wir lieber gespielt, das ist ganz klar. Aber wir können es nun mal nicht ändern", betont BVB-Trainer Heiko Herrlich. Dennoch ist die Absage nervig, zumal die Konkurrenz komplett kicken konnte. "Wir wären gerne im Rhythmus geblieben, haben jetzt auch noch unter der Woche eine Nachholpartie. Das ist nicht optimal", erklärt der frühere Profi.

Dennoch ist sein Team am kommenden Samstag (15 Uhr) beim Bonner SC in der klaren Favoriten-Rolle. Das Schlusslicht kommt nach 15 Spielen gerade mal auf fünf Zählerchen, dürfte der erste sichere Absteiger sein. "Aufgrund der Tabellensituation darf man davon ausgehen, dass wir der Favorit sind", räumt Herrlich ein, um direkt zu warnen: "Bonn ist immer schwer zu spielen, schon in der Hinrunde haben wir uns nicht gerade leicht getan. Wenn wir nicht absolut gallig auftreten, können wir auch dort Probleme bekommen." Dass die Chancen für einen Ausrutscher eher gering sind, ist aber auch dem Coach bewusst: Die BVB-Bubis treten in Bestbesetzung an.

Autor:

Kommentieren